Ortovox Wool Promise

Mit dem Ortovox Wool Promise (OWP) hat Ortovox einen eigenen Wollstandard ins Leben gerufen, der für höchste Standards beim Tierschutz und für nachhaltiges Wirtschaften steht. Dies ist mit ein Grund, warum Ortovox von uns das WIR DENKEN UM Label bekommen hat.

Über zwei Jahre lang hat Ortovox mit Wollfarmern, Lieferanten und Produzenten Gespräche geführt, um einen eigenen, vollumfassenden Wollstandard zu entwickeln. Basierend auf dem Responsible Wool Standard (RWS), folgt das Ortovox Wool Promise einem noch umfänglicheren Ansatz, der den hohen Ansprüchen des Unternehmens gerecht wird: Das OWP konzentriert sich auf die Bereiche Tierschutz, Farm- und Landmanagement sowie Schlachtung und Transport. Über 60 Indikatoren werden in regelmäßigen Audits durch zertifizierte, unabhängige Prüfer auf den Farmen kontrolliert. Zudem arbeitet Ortovox an einem zertifiziertem Rückverfolgbarkeitssystem, welches sicherstellen soll, dass ausschließlich die Wolle der ausgewählten Farmen in den Ortovox Produkten landet.

 

2012 hat Ortovox Tasmanien als Quelle für die Merinowolle entdeckt. Inzwischen kommt der Rohstoff für die Mountainwear von über 45.000 Schafen ausgewählter Farmen. Das Ortovox Wool Promise (OWP) schafft dabei die nötige Transparenz für das Unternehmen selbst, die Händler sowie die Kunden: Der Woll-Standard gibt Sicherheit, dass die Farm-Produktionssysteme den hohen Qualitätsansprüchen von Ortovox vollumfassend entsprechen. Von Farm- und Land-Management, Tierschutz, Transport bis hin zur Schlachtung deckt das OWP verschiedenste Nachhaltigkeitsaspekte der Wollproduktion ab. Ortovox kennt die Farmen, von denen die Merinowolle stammt und ist regelmäßig vor Ort. Mit den Wollbauern werden mehrjährige Verträge abgeschlossen, die Beziehung zu den Wollproduzenten ist direkt und persönlich. Bei einem jährlich stattfindenden runden Tisch bringt Ortovox die verschiedenen Interessensgruppen der Wolllieferkette an einen Tisch und bietet eine Plattform für kritische Diskussionen, Transparenz und neue Lösungsansätze. Ziel ist darüber hinaus, auf Basis der OWP-Audits eine vollständige Nachverfolgbarkeit der verwendeten Wolle in der Lieferkette zu schaffen und so alle Prozesse der Lieferkette transparent darzustellen. Die OWP-Audits sind somit nur der Anfang des Ortovox Wool Promises.

 

 

 

ORTOVOX WOOL PROMISE


Um den OWP-Standard zu erfüllen, müssen die Bereiche Farm Management, Tierschutz, Land Management sowie Transport und Schlachtung den hohen Qualitätsansprüchen von Ortovox entsprechen. Diese vier Bereiche werden in regelmäßigen Audits von unabhängigen Prüfern kontrolliert und bewertet.

 

Farm Management


 

Alle OWP-Farmen legen ihr Handeln vollständig offen und gewähren Zugriff auf alle relevanten Anlagen und Dokumente. Jeder, der mit Schafen in Kontakt ist, hat eine Sorgfaltspflicht für die Tiere und hält sich dabei stets an geltendes Recht im Tier- und Umweltschutz. Ein fürsorglicher und artgerechter Umgang mit den Schafen ist verpflichtend. Auch Saisonarbeiter werden umfassend angelernt.
 

 

Tierschutz


 
OWP-Land- und Schafwirtschaft wird regelmäßig überprüft. Dies umfasst die Bewertung von Futtermethoden und körperlicher Verfassung der Schafe, die infrastrukturelle Prüfung von Unterständen und Zäunen, Gesundheitsmanagement und verantwortungsvolle Zuchtmethoden (bzgl. Kastration, etc.). Die Schur wird nur von erfahrenen Scherern durchgeführt, für die das Wohlergehen der Tiere im Mittelpunkt steht. OWP-Wolle ist ausschließlich von non-mulesed Schafen.

 

Land Management


 

OWP-Farmen haben ein sehr hohes Umweltbewusstsein. Jegliche Aktivitäten finden unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes statt. Dementsprechend wenden alle Farmer Boden- und Gesundheitsstrategien an, um u.a. Futterquellen und Bodenerosion zu überwachen. Die Anwendung von Düngemitteln und Pestiziden ist sehr limitiert und findet nur unter Überwachung statt. Naturschutzgebiete werden entsprechend berücksichtigt.

 

Transport und Schlachtung


 
OWP-Schafe geben nicht nur wertvolle Wolle. Nach der Farm werden die meisten Schafe zur Schlachtung in Schlachthöfe gebracht. Dieser Aspekt gehört nicht zur Wolllieferkette, sondern betrifft die Fleischindustrie. Daher stellt dies eine sehr große Herausforderung dar. Transportmethoden und Schlachtverfahren werden sowohl auf Farm- als auch auf Industrielevel für das OWP geprüft. Betreiber sind qualitätsgeprüft und verwenden schonende Schlachtmethoden.

 

Eine Auswahl von uns geführter Ortovox Produkte findest Du hier:

 


 

Du willst mehr über das Thema Nachhaltigkeit erfahren? Hier findest Du verwandte Artikel, die folgende Themen behandeln:

Wir Denken Um

Merino Wolle – Der Alleskönner

Recycling – Outdoor Bekleidung und Ausrüstung aus recycelten Materialien bei Sport Conrad