SWISSWOOL von ORTOVOX – Die Wolle aus den Schweizer Alpen

Hoch oben im harschen Hochgebirgsland der Schweizer Alpen grasen in den Sommermonaten tausende, wollige ORTOVOX Lieferanten – in ihrem ursprünglichen und weitläufigen Lebensraum, umgeben von natürlichen Futterquellen. Zweimal im Jahr findet die Schur auf traditionelle Art, also in reiner Handarbeit und mit Scherapparaten, statt, bei der die Wolle für SWISSWOOL gewonnen wird.

SWISSWOOL ist eine innovative Initiative zur Förderung und Erhaltung des regionalen Bergbauerntums. Vor noch wenigen Jahren war für die Schweizer Kleinbetriebe Schafwolle wertlos, da diese im internationalen Wettbewerb nicht mithalten konnten. Zum einen fehlten die Subventionen seitens des Staates, zum anderen war die Wolle von ihrer Beschaffenheit nicht zur direkten Verwebung geeignet, das sie ein reines Abfallprodukt war. Doch die Wolle der Hochgebirgslandschafe eignet sich bestens als hochwertiges und natürliches Isolationsmaterial. Das hat die SWISSWOOL Initiative erkannt und nun tragen die Bergbauern über zahlreiche Sammelstellen zweimal jährlich die Wolle ihrer Tiere zusammen – so werden über 1000 Tonnen fair gehandelter SWISSWOOL Wolle pro Jahr direkt beim Erzeuger gesammelt.

 

 

Nach der Sammlung der Wolle wird diese in Belgien ausschließlich mit Soda und Seife gewaschen um dann in Deutschland mit 10% Ingeo – eine maisbasierte Biokomponentenfaser die zur Stabilisierung dient – vermischt zu werden. Die Wolle wird dann in fertigen Vliesbahnen in unterschiedlichen Dicken an verschiedene Standorte in Europa geliefert und dort zu hochfunktioneller Tourenbekleidung von ORTOVOX weiterverarbeitet.  Mit dieser Initiative wurden kurze Transportwege geschaffen und der Carbon Footprint bewusst verringert – „From Sheep To Shop“.

 

WOLLE – DIE BESSERE DAUNE FÜR OUTDOOR SPORTLER


Wie auch die Daune sorgt Wolle für ein warmes Körpergefühl – davon konnte sich schon jeder von uns überzeugen. Sei es der herrlich kratzende Wollpullover von Omi oder die Hausschuhe aus kuscheliger Schafwolle. Aber Wolle kann mehr als nur wärmen, denn sie hat ungeahnte thermoregulierende Eigenschaften. Die Wollfasern bieten aufgrund ihrer gekräuselten Struktur Zwischenräume mit viel Platz für Luft, dies verhält sich wie eine Isolationsschicht: Im Sommer schützt sie die Schafe vor Wärme und im Winter hält sie auch das kleinste Lamm warm. Ohne diese Beschaffenheit der Wolle wäre es Merinoschafen gar nicht möglich die teils sehr heißen tasmanischen Sommer zu überleben. Eine weitere hervorragende Eigenschaft der Wolle ist das Prinzip der Kühlung durch Verdunstungskälte. Schwitzt der Körper aufgrund von Hitze oder auch starker Anstrengung, so bindet und lagert die Wollfaser die Feuchtigkeit zunächst. Warme Umgebungsluft lässt das Material im nächsten Schritt wieder schnell trocknen, wodurch dann kühlende Verdunstungskälte entsteht.

Im Gegensatz zur Daune wärmt Wolle auch im feuchten Zustand, denn sie kann mehr als ein Drittel ihres Eigengewichts an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne sich nass anzufühlen. Der Wasserdampf wird im Inneren der Faser absorbiert, während die Oberfläche der Wollfaser Feuchtigkeit wie z.B. Wasser abstößt – so bleibt das Material trocken und hält den Körper warm. Wichtig ist allerdings, das man darauf achtet, dass das Kleidungsstück aus Wolle vor dem Tragen komplett trocken ist.

 

 ortovox-swisswool-wolle-feuchtigkeit

 

WER WILL SCHON STINKEN?


Viele fragen sich „Warum riecht Kleidung aus Wolle nicht, auch wenn ich geschwitzt habe?“ Die Antwort ist einfach: Möglich machen das die Eiweißmoleküle der Merinofaser, diese haben eine selbstreinigende Funktion welche hilft die geruchsverursachenden Bakterien zu vernichten. Nach einer anstrengenden und schweißtreibenden Tour muss man das Kleidungsstück einfach nur auslüften lassen und kann es am nächsten Tag wieder anziehen. Da freuen sich Deine Begleiter und die Umwelt!

Und sollte doch mal eine Wäsche nötig sein, hat Wolle den Vorteil, dass sie deutlich pflegeleichter ist als Daune. Die SWISSWOOL Produkte von ORTOVOX können einfach bei 30° in der Waschmaschine im Wollprogramm und mit Wollwaschmittel waschen.

ORTOVOX bietet je nach Einsatzgebiet drei verschiedene SWISSWOOL Kollektionen an – SWISSWOOL Light, SWISSWOOL Light Tec und die SWISSWOOL Kollektion. Doch wo liegt da der Unterschied?

 

SWISSWOOL LIGHT – LEICHTES PACKMAß FÜR DEN BEWEGUNGSINTENSIVEN OUTDOOR-SPORTLER


Die Produkte der SWISSWOOL Light Kollektion wurden für den bewegungsintensiven Bergsport entwickelt. Hier liegt der Fokus vor allem auf dem geringen Gewicht, aber auch gute Isolationswerte stehen im Vordergrund. SWISSWOOL Light Produkte haben mit einer 90 g/m² leichten Füllung aus nachhaltig produzierter Wolle ein hervorragendes Packmaß.

 

 

SWISSWOOL LIGHT TEC – DÜNN ABER TECHNISCH


Mit 60 g/m² Füllung, Stretcheinsätzen und einem stabilen Obermaterial, dass zudem wind- und wasserabweisend ist, macht sich die SWISSWOOL Light Tec Serie zur leichtesten und technischsten Serie der SWISSWOOL Linie. Diese Linie ist ganz auf die Bedürfnisse von Skitourengeher zugeschnitten, für die jedes Gramm genau soviel zählt wie Performance.

 

 

DIE SWISSWOOL LINIE – KOMPROMISSLOS NACHHALTIG!


Bei der SWISSWOOL Linie wird mit einer homogenen 150 g/m² Wollfüllung gearbeitet. Oder in anderen Worten: Die 150 g/m² Füllung ist um ein vielfaches wärmer und kann auch bei kalten Temperaturen hervorragend als Überjacke genutzt werden. Das wasserabweisende Nylon-Außenmaterial sorgt zudem auch für optimalen Windschutz. Somit auch ein super Kleidungsstück für all diejenigen, die bei Kälte draußen unterwegs sind, sich aber wenig bewegen, wie beim Absichern des Buddys beim Eisklettern oder Sportklettern.


ortovox-swisswool-schaefer-mit-frau