Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Skijacken

.

361Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
...
Skijacken kaufen bei Sport Conrad

Was gibt’s Schöneres, als im Winter mit den Skiern oder dem Snowboard durch den Schnee zu pflügen? Um bestens für einen entspannten Wintersport-Tag auf oder abseits der Piste gerüstet zu sein, brauchst du gutes Equipment und vor allem: die richtige Kleidung. Dabei ist die Skijacke ganz besonders wichtig – sie hält dich warm, schützt vor Wind, Nässe und dem Auskühlen, darf aber auch nicht zu sehr auftragen oder zu schwer sein. Hier findest du die wichtigsten Informationen, was du beim Kauf einer Skijacke beachten musst und welche Modelle du bei Sport Conrad findest.


Welche Funktionen sollte eine Skijacke haben?

Eine Skijacke muss robust sein, wetterfest – und sie muss natürlich zu deinem Style passen. Du kannst dich an fünf Hauptmerkmalen und Eigenschaften orientieren:


Wärmeisolierung

Klingt logisch, ist aber gar nicht trivial: Es gibt natürlich verschiedene Modelle aus verschiedenen Materialien mit verschiedenen Funktionen. Zum Beispiel gibt es Skijacken als wasserdichte Hardshell oder mit Daunen- oder KunstfaserfüllungJacken mit Woll-Isolierung, Fleecejacken und gefütterte JackenHier kommt es eben darauf an, wie du in den Bergen unterwegs bist.


Atmungsaktivität

Atmungsaktiv bedeutet, dass von außen möglichst keine Feuchtigkeit eindringt, aber dein Schweiß nach außen transportiert wird und du weder im eigenen Saft schwimmst noch überhitzt. Das verhindert zusätzlich ein Auskühlen deines Körpers. Super praktisch ist es, wenn deine Skijacke über Belüftungsreißverschlüsse verfügt, zum Beispiel unter den Armen – so kannst du deine Körpertemperatur regulieren, ohne dass du dich ständig an- und ausziehen musst.

Winddicht und wasserdicht

Winddicht sollte die Jacke auf jeden Fall sein – wenn du bei deinen Abfahrten die Schneehänge runtersaust, musst du vor Fahrtwind geschützt sein. Auch bei windigem Wetter oder zum Beispiel während Liftfahrten bist du damit gut geschützt.

Wasserdicht müssen die Jacken nicht unbedingt sein – es sei denn, du bist auch unterwegs, wenn es schneit oder schneeregnet. Oder du fährst vielleicht im richtig tiefen Tiefschnee und bist ständig mit Schnee in Kontakt. Andernfalls genügt eine wasserabweisende Jacke.


Die Jacke muss dir passen...

Wirklich wichtig ist die Passform: Die Skijacke muss die richtige Größe haben und dir ein hohes Maß an Bewegungsfreiheit bieten. Probiere sie in Ruhe an und schau dich bei verschiedenen Marken um. Die Jacke sollte dir genug Platz lassen, damit du Funktionsunterwäsche darunter tragen kannst und eventuell auch noch einen Pulli. Aus funktioneller Sicht sollte die Jacke nicht zu weit geschnitten sein, aber das kommt natürlich auch auf deinen Style und deine Vorlieben an.


…und sie muss zu DIR passen

Verschiedene Styles, Designs, Farben, Schnitte - deinen Vorlieben sind keine Grenzen gesetzt. Doch du solltest nicht nur darauf achten, ob deine Jacke vielleicht zu deiner Skihose, deinen Skischuhen und deiner Mütze passt – viel wichtiger ist, was die Jacke dir zu bieten hat.
Wichtig sind hier die Details: Eine sehr praktische und nützliche Sache speziell bei Ski- und Snowboardjacken ist der Schneefang. Diesen findest du auf der Innenseite der Jacke, der meist per Druckknopf geschlossen wird und verhindert, dass Wind oder Schnee unter die Jacke gelangen kann.

Skibrillen- und Skipasstaschen sind weitere Features, die deine Jacke braucht. Manche Skijacken haben sogar ein integriertes Brillenputztuch in einer Tasche.

Eine helmkompatible Kapuze bietet gleich mehrere Vorteile, zum einen schützt die Kapuze vor Wind und Kälte, zum anderen passt der Skihelm unter die Kapuze und die Sicht wird nicht eingeschränkt. So kannst du auch bei Schneetreiben die Pisten sicher unsicher machen.

Verstellbare Armbündchen kannst du mit deinen Skihandschuhen winddicht verschließen und verhinderst so unangenehme Kälte oder Nässe. Der Kinnschutz am Kragen-Reißverschluss ist ebenfalls wichtig, da die Haut oft etwas anfälliger ist für Reibung, wenn es draußen nass und kalt ist.
Manche Skijacken haben integrierte Recco-Reflektoren die ein Auffinden im Falle eines Lawinenunfalls erhöhen können - je mehr eine Jacke hat, desto besser. Doch Achtung: diese können nie ein LVS-Gerät ersetzen.

Die Skijacke muss zu dir passen!

Welcher Skifahrer-Typ bist du?

Fährst du viel auf der Piste? Bist du abseits auf Tiefschneehängen unterwegs? Oder findet man dich meistens in Funparks? Bist du nur ab und zu unterwegs oder regelmäßig im Schnee? Je nachdem, wie du deine Winter-Leidenschaft ausübst, sind verschiedene Eigenschaften deiner Skijacke wichtig.

Pistenfahrer

Wenn du alpin unterwegs bist, benötigst du am besten eine wattierte Skijacke, denn bei langen Abfahrten während winterlicher Temperaturen und beim Anstehen am Lift brauchst du vor allem Isolation. Bei trockenen Bedingungen kann das eine Daunenjacke sein, bei feuchten Wetterverhältnissen solltest du lieber auf eine Kunstfaser-Jacke zurückgreifen, da sie bei Nässe eine bessere Wärmeisolierung bietet. Hier einen Schneefang an der Jacke zu haben, hat den Vorteil, dass die Jacke gut sitzt und wenig Kaltluft und Schnee von unten eindringen kann. Zudem sollte die Jacke etwas enger anliegen, da dein Ski besser läuft und deine Performance gesteigert ist, wenn du windschnittiger unterwegs bist.


Backcountry und Freerider
Bist du eher ein Freerider? Dann kommst du vermutlich öfter mit Tiefschnee in Berührung, weshalb eine dünnere Hardshelljacke hier zuverlässige Dienste leistet. Gute Atmungsaktivität, viel Bewegungsfreiheit, geringes Gewicht und robustes Material sind Merkmale dieser Skijacken. Sie sind zudem wind- und wasserdicht. Da du vielleicht auch erstmal zu deinem unberührten Hang spuren musst, solltest du den Fokus hauptsächlich auf Atmungsaktivität legen, mit Details wie Lüftungsreißverschlüssen. Manche Hersteller bieten auch Skijacken, die an die Hose gekoppelt werden können und somit einen durchgehenden Schutz bieten. So bist du vor eindringendem Schnee bei deinen Abfahrten im Powder sicher.

Damit du mit einer dünneren Hardshelljacke nicht frierst, solltest du dich nach dem Zwiebelprinzip kleiden und warme, schnelltrocknende Funktionswäsche darunter tragen. Vielleicht magst du auch eine Isolationsjacke für deine Pausen mitnehmen.


Freestyler
Der Freestyler benötigt eher eine gefütterte Skijacke, da auf einem Kicker eher mal warten oder überlegen angesagt ist und du so mehr der Kälte ausgesetzt bist. Wichtig ist hier auch eine Jacke, die jede Bewegung mitmacht und dir Bewegungsfreiheit lässt. Zudem musst du als echter Freestyler natürlich auch noch cool aussehen. Deshalb kannst du nach Jacken schauen, die etwas legerer geschnitten sind und zur Hose im Baggystyle passen.


Wasch- und Pflegehinweise

Wie wäschst und pflegst du deine Skijacke am besten? Unser Tipp: Als allererstes auf die Hinweise des Herstellers schauen. Dann kann eigentlich nichts schief gehen. Ganz allgemein – Reißverschlüsse und Klettverschlüsse schließen, ggf. auf links drehen, ein mildes Waschmittel und keinen Weichspüler benutzen.


Skijacken: Auswahl bei Sport Conrad

Bei Sport Conrad findest du Jacken für Damen, Herren und Kinder, in allen Größen, Farben und Styles. Top-Marken wie beispielsweise Norrøna, Ortovox, Vaude, Elevenate, Armada oder Picture bieten dir super Qualität. Egal welche Ski-Sportart du ausübst, bei uns im Online-Shop wirst du garantiert fündig.