20€ Rabatt ab 200€ Einkaufswert
Code: SPICY-SPRING-DEALS-20
Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Uhren & Navigation

46Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
Outdoor Uhren bei Sport Conrad


In einer Welt der modernen Technik und des ständigen Fortschritts und Wandels gibt es natürlich auch im Bereich der Sportuhren immer wieder neue Entwicklungen. Wenn du gerade auf der Suche nach einer Outdoor Uhr bist und dich fragst, welche die richtige für dich ist, dann bekommst du hier einen kleinen Überblick, der dir bei deiner Kaufentscheidung helfen soll.

 

Grundlegende Gedanken

Zunächst einmal solltest du dir überlegen, für welche Sportart du deine Uhr überwiegend verwenden möchtest. Denn schon hier gibt es Unterschiede in den vorinstallierten Funktionen. Nur am Rande: wusstest du, dass es beispielsweise für Golfer Sportuhren gibt? Auf diesen sind dann unter anderem die Karten von verschiedenen Golfplätzen bereits vorinstalliert.

Außerdem unterscheiden sich viele Outdoor Uhren bereits im Design und in der Größe. Hier kannst du dich entweder für ein robustes, eher größeres Modell entscheiden, oder du wählst eine Uhr, welche dir ein leichtes Tragegefühl gibt.

Vorab solltest du dir ebenfalls Gedanken machen, wie viel du für deine Outdoor Uhr ausgeben möchtest. Die Preisspanne ist mittlerweile sehr groß. Also am besten vorher alle Funktionen und Features anschauen und abwägen, ob du diese wirklich benötigst, sonst kannst du dir viel Geld sparen.

Ein Freund oder eine Freundin hat auch eine Sportuhr und ihr wollt euch gegenseitig motivieren und herausfordern? Dann solltest du die gleiche Marke wählen. Somit habt ihr die Möglichkeit eure Uhren zu koppeln und eure Trainingsfortschritte gegenseitig zu verfolgen und zu beobachten.


Die wichtigsten Funktionen einer Outdoor Uhr und ihre Bedeutung im Überblick

Zunächst einmal gibt es Funktionen, die jede Outdoor Uhr haben und können sollte. Zum einen sollte die Uhr:

• über Multi-Frequenz Empfang verfügen: GPS ermöglicht es dir, deine Aktivitäten genauer aufzuzeichnen. Dank der GPS-Funktion kannst du dich beispielsweise auch navigieren lassen, oder die Uhr zeigt dir deine zurückgelegte Route an. Gerade in den Bergen, wenn das Wetter schlechter wird oder du die Orientierung verlierst, kann das durchaus hilfreich sein.

• wasserdicht sein. Falls du mal in den Regen kommst und deine Aktivität trotzdem aufzeichnen möchtest, oder die Uhr nicht abnehmen willst, ist es unverzichtbar, dass sie wasserdicht ist! Außerdem hast du die Möglichkeit, verschiedene Schwimm-Aktivitäten aufzuzeichnen.

• deine Herzfrequenz messen können. Bei Uhren handelt es sich um die sogenannte „Optische Herzfrequenzmessung“. Hierbei wird mithilfe von Licht und Reflektion die gepumpte Blutmenge ermittelt, woraus sich deine Herzfrequenz ergibt. Der Sensor bzw. das Licht hierfür befindet sich meist an der Rückseite des Displays. Beachte hierbei bitte, dass es verschiedene Faktoren gibt, welche die Messung verfälschen bzw. beeinflussen können (beispielsweise Tätowierungen, kühle Außentemperaturen oder Schweiß).


Wichtig:

Die meisten Funktionen einer Outdoor Uhr spielen zusammen und werden mithilfe der Herzfrequenz ermittelt. Dadurch kannst du beispielsweise deinen Fitness- bzw. Trainingszustand erkennen und dir Trainingspläne erstellen lassen. Sie hilft dir bei der Auswahl deiner Aktivitäten, zeigt dir, wann du dich ausruhen solltest und wann dein Körper für ein anstrengendes Training bereit ist. Einige Uhren können dein Stresslevel und deine Schlafdaten messen und analysieren.


Andere nützliche Funktionen

• Kompatibilität: Du möchtest nicht jedes Mal dein Handy aus der Tasche oder dem Rucksack kramen, um eingehende Nachrichten oder Anrufe zu beantworten? Dann solltest du darauf achten, dass deine neue Outdoor Uhr mit deinem Handy kompatibel ist. Dadurch kannst du dir eingehende Nachrichten oder Anrufe auf deiner Uhr anzeigen lassen.

• Musikfunktion: Wer kennt es nicht? Es ist Sommer, du hast Lust eine Runde laufen zu gehen, aber deine Shorts und dein T-Shirt haben keine Tasche für dein Handy. Du willst aber trotzdem Musik hören. Kein Problem! Kopple einfach deine Uhr mit der App deines Musikanbieters auf deinem Handy und schon kannst du unterwegs Musik hören.

• Pay-Funktion: Ab zum Joggen und kein Portemonnaie dabei. Dann der unerwartete Abstecher, zum Beispiel zum Bäcker. Mit der Pay-Funktion ist das kein Problem. Mit ihr kannst du deine Kartendaten auf der Uhr speichern und kontaktlos bezahlen, auch wenn du deine Karte gerade nicht zur Hand hast.

• Solar: Für manch einen nicht mehr wegzudenken. Verfügt die Uhr über eine Solaraufladung hast du in der Regel eine längere Laufzeit und außerdem lädt sich die Uhr an sonnigen Tagen von selbst auf. Gerade wenn du also gerne mal das Aufladen deiner technischen Helfer vergisst, ist das eine gute Wahl für dich.

• Batterielaufzeit: Grundsätzlich spielt die Akkulaufzeit wie bei einem Handy eine wichtige Rolle. Hier hat jeder andere Prioritäten.

• Höhenmessung/Barometer: Gerade, wenn du vorhast, viel im Gelände bzw. in den Bergen unterwegs zu sein, sollte deine Uhr auf jeden Fall über ein Barometer verfügen. Damit kannst du ganz einfach deine zurückgelegten Höhenmeter ermitteln.

• Bedienung: Hier unterscheidet man zwischen Touch, Knöpfe und einer Kombination aus beidem. Es ist tendenziell eine Geschmacksfrage, was du eher bevorzugst.

• Zubehör: Für verschiedene Uhren gibt es diverses Zubehör. Beispielsweise einen Brustgurt zur Herzfrequenzmessung. Wenn es hier etwas gibt, worauf du besonderen Wert legst, solltest du vor dem Kauf prüfen, ob es das Zubehör auch gibt, bzw. wenn du schon Zubehör hast, ob es mit deiner neuen Uhr kompatibel ist.

Auch das Aussehen spielt eine Rolle

Neben all den technischen Eigenschaften spielt auch die Optik eine Rolle – bei manchen mehr, bei manchen weniger. Wenn du deine Uhr im Alltag tragen möchtest, sollte sie natürlich nicht zu groß und entsprechend attraktiv sein. Viele Hersteller bieten dir deshalb die Möglichkeit, das Armband deiner Uhr einfach zu wechseln. Das hat zum einen den Vorteil, dass du die Uhr farblich auf dein Outfit abstimmen kannst, und zum anderen hat man manchmal einfach Lust auf etwas Neues!

Außerdem solltest du natürlich auch auf das Gehäuse deiner Uhr achten:
Die Größe der Uhr sollte natürlich zu deinem Handgelenk passen. Hier musst du darauf achten, dass sich bei den meisten Uhren der Pulsmesser auf der Unterseite des Gehäuses befindet. Dieser Teil der Uhr sollte immer gut auf der Haut aufliegen. Am besten trägst du deine Uhr etwa zwei Fingerbreit über dem Handgelenk. Auch hier spielt die Optik eine Rolle. Die Gehäuse-Farbe deiner Uhr lässt sich leider nicht so einfach ändern wie das Armband. Deshalb solltest du dir vorher überlegen, welche Farbe es haben soll.

Was du sonst noch beachten solltest

Damit du lange Freunde an deiner Uhr hast und sie dir ein treuer Begleiter bleibt, solltest du sie regelmäßig ablegen und reinigen. Besonders im Sommer, wenn du dich mit Sonnencreme oder Lotionen eincremst, oder nach einem anstrengenden Training solltest du das Armband und das Gehäuse mit einer milden Seife reinigen und anschließend gründlich abtrocknen. Gönne deiner Haut auch mal eine Pause. Verschiedene Substanzen oder zum Beispiel Sand unter dem Armband können zu Hautirritationen führen. Lege die Uhr ab oder wechsle ab und zu das Handgelenk.

 

Bei Sport Conrad findest du verschiedene Modelle der Marken Suunto, Garmin oder Wahoo. Stöbere einfach in unserem Shop oder besuche uns in einer unserer Filialen und lass dich vor Ort beraten.