20€ Rabatt ab 200€ Einkaufswert
Code: WEEKEND-SPECIAL-20
Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Patagonia

Seit jeher verfolgt Patagonia die Philosophie: „Stelle das beste Produkt her und belaste die Umwelt so wenig wie möglich“. Heute setzt das Aktivisten-Unternehmen konsequent für Klima- und Umweltschutz ein, ganz nach dem Motto "Wir sind im Geschäft, um unseren Heimatplaneten zu retten".


Patagonia Highlights

444Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
...
Mehr zu Patagonia

Warum ist Patagonia eine WIR DENKEN UM Marke?

Das Unternehmen bietet nicht nur innovative Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung, sondern engagiert sich auch lautstark für Mensch, Natur und Klima. Als WIR DENKEN UM Marke zeichnet sich Patagonia vor allem durch folgende Punkte aus:


- Das Unternehmen bekennt sich zu Verantwortung in der gesamten Lieferkette und verfolgt verantwortungsvolle Einkaufspraktiken

- Das Unternehmen kennt die Auswirkungen der Geschäftstätigkeit auf die Umwelt und analysiert und priorisiert systematisch Risiken

- Das Unternehmen verfolgt eine umweltfreundliche, ressourcenschonende Produktion     


DAS AKTIVISTISCHE UNTERNEHMEN PATAGONIA VON YVON CHOUINARD

Patagonia entstand aus einem kleinen Unternehmen von Kletter:innen für Kletter:innen. Der Alpinismus ist bis heute das Herzstück des Unternehmens geblieben, das nach wie vor Bekleidung fürs Klettern, aber auch fürs Skifahren, Snowboarden, Surfen, Fliegenfischen, Mountainbiken und Trailrunning herstellt. All diese Sportarten werden mit Momenten der Verbundenheit zwischen Mensch und Natur belohnt.


Viele Menschen wissen, dass sich Patagonia aktiv für Umwelt- und Klimaschutz einsetzt. Was vielleicht noch nicht jede:r weiß: Im Herbst 2022 hat der Gründer Yvon Chouinard 98% der Firmenanteile an gemeinnützige Umweltorganisationen übertragen. Laut Chouinard: „ist die Erde jetzt unsere einzige Aktionärin.“

Das zeigt, mit welcher Konsequenz die beliebte Outdoor-Marke Umwelt- und Klimaschutz lebt. Dies spiegelt sich auch in der Materialbeschaffung und der Produktionsweise wider: Seit 1996 verwendet Patagonia ausschließlich biologisch angebaute Baumwolle in der Bekleidungskollektion. Mehr als 60 Prozent aller Produkte bestehen aus Öko-Fasern und mehr als 72 Prozent, wie die beliebte Nano Puff Isolationsjacke, aus recycelten Materialien. Mittlerweile sind 76% des Sortiments Fair-Trade Certified™.

 

DIE EINZIGARTIGE GESCHICHTE VON PATAGONIA

Der amerikanische Kletterer und Patagonia-Gründer Yvon Chouinard bezwang nicht nur die Big Walls, sondern begann vor über 60 Jahren im Hinterhof seines Elternhauses mit der Herstellung von wiederverwendbaren Kletterhaken. Das war eine große Innovation für den Klettersport, denn bis dahin wurden die Haken in den Fels geschlagen. Obwohl das Geschäft boomte und „Chouinard Equipment“ 1970 bereits der größte Hersteller von Kletterausrüstung in den USA war, war Chouinard nicht zufrieden: Seine Haken waren nach wie vor umweltschädlich, da sie Löcher im Fels hinterließen. Chouinard beschloss daher, trotz des wirtschaftlichen Risikos, die Produktion dieser Haken einzustellen und entwickelte eine Alternative: Klemmkeile aus Aluminium, die in Felsspalten befestigt und wieder entfernt werden konnten.

 

Das neue Konzept war ein voller Erfolg und schon bald begann das Outdoor-Unternehmen, neben Ausrüstung auch Outdoor-Bekleidung für Damen, Herren und Kinder herzustellen, die im Laufe der Jahre immer nachhaltiger und umweltfreundlicher wurde und bis heute kontinuierlich verbessert wird. Um die Bekleidungslinie von der Ausrüstung abzugrenzen, wurde sie schließlich in Patagonia (engl. für Patagonien) umbenannt. Der Name bezieht sich auf die damals noch unbekannte Region in Südamerika und soll Bilder von "Gletschern, die in Fjorde stürzen, schroffen, windgepeitschten Gipfeln, Gauchos und Kondoren" hervorrufen. Damit war die Gründung des Unternehmens besiegelt.


 ©Eisklettern von Zeugswetter 

NACHHALTIGE OUTDOORBEKLEIDUNG FÜR DEN BERGSPORT

Patagonia bietet eine breite Palette an Outdoor-Bekleidung für verschiedene Aktivitäten wie Wandern, Klettern, Skifahren, Snowboarden und vieles mehr. Die Produktpalette umfasst zum einen Jacken, Pullover und Shirts. Diese Oberbekleidung besteht aus hochwertigen Materialien, die Komfort, Atmungsaktivität und Bewegungsfreiheit bieten. Zum anderen bietet Patagonia auch Hosen, Shorts und Accessoires an. Diese sind strapazierfähig, bequem und bieten oft praktische Funktionen wie Taschen und Verstärkungen an beanspruchten Stellen. Natürlich ist die Nachhaltigkeit und die Qualität der Artikel eine Grundvoraussetzung im Designprozess.


Neben speziellen Linien wie der Torrentshell Regenbekleidung oder den Isolationsprodukten der Nano Puff Serie bietet die Marke auch Capilene Funktionswäsche an. Die Funktionswäsche ist für unterschiedliche Wetterbedingungen konzipiert und umfasst Baselayer wie Langarmshirts und Leggings, die Feuchtigkeit ableiten und die Körperwärme regulieren, um ein angenehmes Mikroklima auf der Haut zu gewährleisten. Die meisten Artikel werden in den Größen XS bis XL hergestellt.


PATAGONIA: WAS KAPUTT IST, WIRD REPARIERT!

Patagonia verwendet nur die besten Materialien und sucht weltweit danach. Unter anderem verwendet das Unternehmen umweltfreundliche Naturfasern wie Hanf und Bio-Baumwolle. Außerdem spielt die Verwendung von recycelten Materialien eine große Rolle, um den CO2-Fußabdruck so gering wie möglich zu halten. Deshalb verwendet Patagonia Materialien wie recycelte Daunen aus alter Bettwäsche und Kleidung, recyceltes Nylon, Polyester aus recycelten Plastikflaschen für Fleece-Kleidung, NetPlus®-Material aus alten Fischernetzen und recycelte Wolle.


©Das Gepäck in das Flugzeug laden von Rutherford 

Obwohl das Outdoor-Unternehmen sehr hochwertige und robuste Produkte herstellt, deren Lebensdauer ständig verbessert wird, kommt es natürlich vor, dass sich Bekleidung und Ausrüstung nach jahrelangem Gebrauch abnutzen oder beschädigt werden. Deshalb hat Patagonia das „Worn Wear“-Programm ins Leben gerufen: Ob Hosen, Shorts, Pullover und Shirts, Jacken, Hemden oder Accessoires - jedes Patagonia-Produkt wird repariert.


Patagonia betreibt ein Textil-Reparaturzentrum mit über 56.000 Reparaturen pro Jahr, schult Ladenmitarbeiter:innen in der Durchführung kleinerer Reparaturen und stellt Kund:innen kostenlose Reparaturanleitungen zur Verfügung. Produkte, die nicht mehr repariert werden können, werden zu neuen Fasern und Stoffen recycelt. Schicke ganz einfach deine kaputten Sachen bei Patagonia ein und lasse sie reparieren. 


AUS LIEBE ZU UNSERER NATUR

Neben den eigenen Anstrengungen zum Schutz des Planeten unterstützt Patagonia eine Vielzahl von Projekten über Patagonia Action Work und versucht, das weltweite Bewusstsein für den Umweltschutz zu stärken. Im Jahr 2022 hat Yvon Chouinard das Eigentum des Unternehmens an die gemeinnützige Organisation Patagonia Purpose Trust und die neu gegründete Stiftung Holdfast Collective übertragen. Seitdem fließen alle Gewinne des Unternehmens, die nicht in das Unternehmen reinvestiert werden, in die Bekämpfung der Klimakrise. Pro Jahr entspricht das in etwa einem Wert von 100 Millionen Dollar – ein weiterer bedeutsamer Schritt für die Mission von Patagonia, unseren Heimatplaneten zu retten.