20€ Rabatt ab 200€ Einkaufswert.
Code: WEAREBACK21
Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Atomic

Für Weltmeister, passionierte Skifahrer, Freeskier und Langläufer. Atomic bietet Spitzenprodukte für den unterschiedlichsten Einsatz – produziert wird in „der wohl grünsten Skifabrik der Welt“.


Atomic Highlight

175Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
...
Mehr zu Atomic

Warum ist Atomic eine WIR DENKEN UM Marke?

Als Teil der Amer Sports Group hat sich Atomic verpflichtet, das Geschäft stetig nachhaltiger zu gestalten – undsetzt auf Umweltschutz, den effizienten Einsatz von Ressourcen sowie faire Arbeitsbedingungen. Als WIR DENKEN UM Marke zeichnet sich Atomic vor allem durch folgende Punkte aus:


Das Unternehmen bekennt sich zu Verantwortung in der gesamten Lieferkette

Das Unternehmen fördert faire Arbeitsbedingungen in den Produktionsstätten. Produktion der Ski in Österreich

Das Unternehmen verfolgt eine umweltfreundliche, ressourcenschonende Produktion


Eine der grünsten Skifabriken der Welt

Die Amer-Sports-Skifabrik im österreichischen Altenmarkt ist seit über 45 Jahren in Betrieb und stellt dort jährlich mehrere hunderttausend Paar Ski her. Atomic ist bewusst, dass sie als Skihersteller nicht die globale Erderwärmung stoppen können. Aber sie können ein Statement setzen, indem das Unternehmen den eigenen CO2-Ausstoß und den Energieverbrauch reduziert. Um die CO2-Bilanz deutlich zu verbessern, wurden daher in den letzten Jahren wichtige Maßnahmen ergriffen.


Neben Strom aus erneuerbaren Energiequellen wird in der Fabrik stark auf Energieeffizienz und nachhaltige Heizleistung gesetzt, die in Gemeinschaftsnutzung mit der Gemeinde aus 100 Prozent Biomasse stammt. Ein weiterer zentraler Punkt ist der effiziente Einsatz von Materialien wie Holz, Aluminium, Stahl, Kunststoff, Glasfaser oder Carbon. Kleinere Mengen an Restmüll, die unvermeidbar in der Herstellung übrigbleiben, werden über ein spezielles Abfallmanagementsystem gesammelt, mithilfe eines Shredders zu kleinen Partikeln zerkleinert und innerhalb der Industrie wiederverwertet.

Ski von Atomic: Alpinski, Freerideski und Tourenski

Nicht nur der Pistenskifahrer profitiert von der großen Rennsporterfahrung von Atomic. Auch Freerider und Tourengeher wissen die Skitechnik „Made in Austria“ zu schätzen. Das verdeutlicht das Spektrum an Ski, das Atomic inzwischen bereitstellt. Mit dem Atomic Backland UL 65 hat der Hersteller zum Beispiel einen ultraleichten Tourenski entwickelt, der sich speziell für den Skitouren-Rennsport eignet.


Die Backland Serie, Nachfolger der so erfolgreichen Automatic Serie, deckt generell das gesamte Spektrum an Skitaillierung ab. Hier fühlen sich sowohl Tourengeher als auch Freerider bestens aufgehoben. Am obersten Ende der Serie steht mit dem Atomic Bent Chetler ein Powder-Ski mit Legendenstatus. Er wurde designed von Profifreerider Chris Benchetler, dem wohl berühmtesten Mitglied im Atomic International Freeski Team.

Bindungen und Skischuhe vervollständigen das Sortiment von Atomic

Neben den längst etablierten Skischuhen für Pistenskifahrer wird die Backland-Philosophie konsequent weitergetragen und durch die Backland Tourenskischuhe ergänzt. Zusammen mit der Atomic Tracker Bindung ist die Atomic Freeride-Kombi „Ski-Bindung-Schuh“ dann komplett. Was für die Skitourengeher der Backland ist, ist für die Alpinskifahrer der Atomic Hawx Skischuh. Wie der Backland verfügt auch er über die Passformtechnologie "Memory Fit" – für eine individuelle Passform nach nur wenigen Minuten der thermischen Anpassung. In Kombination mit der Powershift-Technologie sorgt Atomic so für das optimale Skifeeling. Auch die Alpinski der Marke Salomon werden von Atomic produziert. Beide Marken gehören heute zur finnischen Amer Sports Group.



paragraph-1592408892627

Ein weiteres Standbein von Atomic ist die Nordic/Langlaufsparte. Auch hier gilt das Prinzip, die Erfahrungen der Spitzensportler zu nutzen und für die breite Masse nutzbar zu machen. Egal ob Skating Ski oder Classic Ski, selbst beim Langlauf ist Atomic eine der führenden Marken. Hier steht die Redster-Serie mit ihrem unverwechselbaren Redster-Design für kompromisslose Performance wie man sie aus dem Weltcup kennt.


Atomic schreibt Skisport-Geschichte

Gegründet wurde Atomic bereits 1955 vom Österreicher Anton Rohrmoser in Wagrain im Salzburger Land. Nach rasantem Wachstum in den 60er, 70er und 80er Jahren mit unzähligen Erfolgen im Ski-Weltcup kam das abrupte Aus für die führende Skimarke der damaligen Zeit. Denn als dem Unternehmen 1994 unter zweifelhaften Umständen der Kredithahn zugedreht wurde, wurde das Unternehmen an die finnische Amer Sports Group verkauft. Doch bis dahin hatte Atomic längst Skisport-Geschichte geschrieben. Und schreibt sie auch weiterhin. In den 1970ern schaffte es die Atomic-Legende Annemarie Moser Pröll, die bis dato unerreichte Zahl von sechs Gesamtweltcupsiegen einzufahren. In der Weltcupsaison 16/17 gelang es dem Atomic-Hero der Gegenwart, Marcel Hirscher, diesen Rekord einzustellen. Nur ein Jahr später übertraf er sogar Prölls Rekordmarke, als er seinen siebten Gesamtweltcupsieg in Folge feiern konnte.



paragraph-1592408893192