Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Wir Denken Um

Über uns

Top Marken

Slide 1 of 47
Vaude
Ortovox
Patagonia
Dynafit
Fjällräven
Lowa

Mehr zu unseren WDU Marken

Slide 1 of 11


UNSERE GIPFEL CHALLENGE



Mit unserer Nachhaltigkeits-Roadmap 2030 haben wir unseren „Mountain Path“ eingeschlagen. Unsere Gipfel und Ziele, Maßnahmen und unseren Weg haben wir uns nicht einfach ausgedacht, sondern auf Basis unserer Wesentlichkeitsanalyse und im Sparring mit den 17 SDGs, den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen, erarbeitet. Als Unternehmen und vor allem als Team Sport Conrad möchten wir für Euch und für unsere gemeinsame Zukunft den Unterschied machen: Unser übergeordnetes Ziel ist dabei: Sport Conrad ist der nachhaltigste Outdoor-Händler im alpinen Raum mit alpinen Produkten. Das bedeutet verantwortungsbewusst wirtschaften, unser Sortiment umstellen und unseren Fußabdruck maximal reduzieren. Für die Geschäftsjahre 2019/20 und 2021/22 haben wir unseren sogenannten Corporate Carbon Footprint berechnet, also alle CO2e Emissionen, die wir über unseren Geschäftsbetrieb verursachen. Mit unseren vier Standorten in Garmisch-Partenkirchen, Penzberg, Wielenbach und Iffeldorf (Lager/Logistik) verursachen wir direkte und indirekte Emissionen über den Verbrauch von Energie, Fernwärme, Kraftstoff für unsere Firmenfahrzeuge. Die meisten Emissionen entstehen jedoch in vor- und nachgelagerten Prozessen durch unsere eingekauften Güter – also unser Sortiment, Verpackungsmaterialien, Papier und Druckaufträge – oder Abfälle und auch durch das Pendeln zum Arbeitsplatz. Deswegen setzen wir zunächst bei den größten Brocken bzw. Emissionsquellen an.

Für eine lebenswerte Zukunft

Was hinter WIR DENKEN UM steckt

2018 haben wir unsere Nachhaltigkeitsinitiative WIR DENKEN UM ins Leben gerufen. Erstmals sichtbar wurde dies mit unserem Katalog Sommer 2019 und unserem WIR DENKEN UM Label, mit dem wir Marken und Produkte hervorheben: Marken, die verantwortungsvoll wirtschaften und sowie innovative, umweltfreundlich und fair produzierte Bekleidung, Schuhe und Ausrüstung. Damit zeigen nachhaltigere Alternativen im Vergleich zu konventionell hergestellten Produkten auf.


Warum? Wir möchten verantwortlich handelnde Unternehmen und Marken hervorheben und unsere Kundinnen und Kunden für einen verantwortungsbewussten Konsum sensibilisieren. Hierfür fragen wir in regelmäßigen Abständen alle unsere Hersteller ab und sehen uns drei Bereiche ganz genau an: Verantwortung & Fairness, Umwelt & Klima, Transparenz & Reporting.


Nachhaltigkeit ist für uns kein Sprint im Alleingang, mehr eine Alpenüberquerung im Team und in partnerschaftlichem Austausch mit Herstellern und anderen Händlern. Jeder Schritt zählt. Jede Etappe. Ein fortwährender Innovationsprozess: deswegen auch der Name WIR DENKEN UM – denn für uns bedeutet „umdenken“, konventionelle Pfade zu verlassen und eine neue Route einzuschlagen. Aus Überzeugung, mehr für unsere Heimat und unsere Zukunft tun zu wollen, wurde eine Aufgabe, die uns stärker fordert je länger wir uns damit beschäftigen.

Wir haben die Verantwortung! 

Für eine intakte Umwelt, unser menschliches Miteinander und für das Erbe, das wir der nächsten Generation hinterlassen. Wir! Niemand sonst. Es liegt an uns! Was wir konsumieren, wie wir mit Ressourcen umgehen oder wie wir uns in der Natur verhalten. Natur- und Klimaschutz ist uns enorm wichtig. Deswegen unterstützen wir internationale Projekte, wie ein Waldschutzprojekt in Peru und einen Windpark in Indien. Darüber kompensieren wir unsere CO2 Emissionen, die durch die Geschäftstätigkeit von Sport Conrad entstehen – und sind .


Zusätzlich unterstützen wir lokale Projekte oder packen am liebsten selbst mit an: Beispielsweise haben wir uns an der Moorfreistellung des Premer Filz bei Steingaden beteiligt, einen Wald in den Ammergauer Alpen aufgeforstet – auch unsere Auszubildenden haben ihren ersten Tag im Wald verbracht. Zudem unterstützen wir Organisationen wie Energiewende Oberland e. V., Protect Our Winters Deutschland oder arbeiten für Aktionen mit dem BUND Naturschutz (Kreisgruppe Weilheim-Schongau) oder dem Kreisbildungswerk Garmisch zusammen.


Unser Konsumverhalten, unsere Reisegewohnheiten, unser Essen, unsere Politik – wir haben immer die Wahl. Und genau jetzt ist der richtige Moment, das Richtige zu tun. Es bleibt nämlich keine Zeit zu warten, bis die Politik unser Verhalten per Gesetz ändert. Wir müssen raus unserer Komfortzone: Fahrrad statt Auto. Bahn statt Kurzstreckenflug. Vegetarische Schmankerl statt Steak. Die liebgewonnene Skijacke reparieren, bevor sie achtlos im Müll landet. Oder die Laufschuhe ein paar Kilometer länger tragen. Hand aufs Herz, nichts davon tut weh und skizziert, dass wir alle unseren Beitrag leisten können.