20€ Rabatt ab 200€ Einkaufswert
Code: WEEKEND-SPECIAL-20
Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Snowboardbrillen

64Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
Snowboardbrillen online bei Sport Conrad kaufen

Wenn du mit deinem Snowboard unterwegs bist, darf eines nicht fehlen: die Snowboardbrille. Sie schützt deine Augen vor zu viel UV-Licht, vor Fahrtwind, vor Schneeflocken, aber auch bei Stürzen. Snowboardbrillen sollten dich das Gelände immer gut erkennen lassen, egal ob Piste oder Backcountry und egal bei welchem Wetter. Sie müssen gut sitzen und bequem zu tragen sein. Wir zeigen dir, wie du deine perfekte Brille findest und welche Eigenschaften wichtig sind.


Wann brauchst du eine Snowboardbrille?

Ganz klar: Eine Snowboardbrille solltest du immer tragen. Bei gutem Wetter und Lichtverhältnissen bietet sie deinen Augen Schutz vor zu viel Sonnenlicht. Sie muss immer einen hundertprozentigen UV-Schutz bieten. Dabei ist es wichtig, dass die Gläser der Brille sowohl vor UVA-, UVB- und UVC-Strahlen schützen als auch vor Blaulicht. Bei widrigen Bedingungen hilft dir die Snowboardbrille – auch gern Goggles genannt – das Gelände besser zu erkennen. Außerdem sorgt die Brille dafür, dass dir keine Schneekristalle in die Augen fliegen und verhindert, dass der Wind deine Augen tränen lässt. So ist der Fahrspaß garantiert!


Lichtfilter bei Snowboardbrillen

Bei den Gläsern der Snowboardbrille gibt es verschiedene Faktoren zu beachten: Wichtig ist unter anderem, wie viel Licht sie durchlassen.


Bei Ski- und Snowboardbrillen wird in der Regel ein VLT-Wert angegeben. VLT steht für Visible Light Transmission, Lichtdurchlässigkeit, und besagt, wie viel Licht durch das Glas kommt. Je niedriger dieser Wert ist, desto dunkler ist das Brillenglas. Die Farbe oder Tönung kann also Aufschluss darüber geben, ob die Brille einen hohen oder niedrigen VLT-Wert hat. Doch Achtung: Auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel und du solltest immer nochmal gegenchecken.


Wenn du nur eine Brille kaufen willst, dann ist ein mittlerer VLT-Wert im Bereich von 25 bis 40 Prozent eine gute Wahl. Vielleicht findest du auch noch ein Wechselglas dazu mit einem VLT-Wert im Bereich von 50 Prozent, dann bist du eigentlich schon gut ausgerüstet.

Wechselscheiben sind immer eine gute Wahl

Überhaupt: Am einfachsten ist es, du greifst auf eine Snowboardbrille mit Wechselscheiben-System zurück. Die Vorteile: Du brauchst nur einen Brillenrahmen, bist trotzdem mit den austauschbaren Gläsern für alle Eventualitäten ausgestattet und kannst jederzeit Ersatzscheiben nachkaufen.


Wenn du weißt, dass du sowieso nur bei bestimmten Wetterbedingungen und Lichtverhältnissen auf der Piste bist, kannst du dich an folgender Einteilung orientieren, die wir bei Sport Conrad pflegen:


Kategorie 0 und 1: Bedeckter Himmel und Schneefall, 44-80 % VLT
Dieses Glas ermöglicht dir bessere Sicht bei schlechten Lichtverhältnissen. Dafür sorgen die erhöhte Lichtdurchlässigkeit und kontrastverstärkende Tönung. Brillen mit diesem Glas sind oft weniger stark oder gar nicht verspiegelt.

Kategorie 2: Mittlere Sonneneinstrahlung, 19-43 % VLT
Ein vielseitiges Glas, das wohl am häufigsten zum Einsatz kommt. Es sorgt sowohl bei Sonnenschein, als auch bewölktem Himmel für klare Sicht.

Kategorie 3: Starke Sonneneinstrahlung, 9-18 % VLT
Dieses Glas ist am besten für Sonnenschein geeignet, macht sich aber auch bei leichter Bewölkung gut.

Kategorie 4: Extreme Sonneneinstrahlung, 3-8 % VLT
Die hellste Sonneneinstrahlung findest du meist im Hochgebirge auf Gletschern, an langen sonnigen Tagen. Die dafür geeigneten Gläser sind in der Regel sehr dunkel oder stark verspiegelt.

Wer keine Wechselscheiben mitnehmen möchte, aber trotzdem immer perfekte Sicht während der Abfahrt will, sollte beim Kauf auf Brillen mit selbsttönenden Gläsern zurückgreifen. Diese passen sich ganz von selbst den wechselnden Lichtbedingungen an. Das findest du zum Beispiel bei der Vario-Technologie oder bei Prizm-Gläsern von Oakley.


Polarisierte Brillengläser
Polarisierte Snowboardbrillen filtern zusätzlich das Licht, das von der Oberfläche reflektiert wird und schützen so die Augen zusätzlich. Doch polarisierte Gläser können auch dazu führen, dass bei bewölkteren Wetter Unterschiede und Kontraste von Schnee und Eis nicht mehr so deutlich zu sehen sind.


Welche Form sollte dein Brillenglas haben?

Grundsätzlich wird zwischen drei Formen unterschieden: zylindrisch, sphärisch und torisch. Für welches du dich entscheidest, hängt davon ab, was dir bei deiner Brille am wichtigsten ist.

Zylindrische Gläserform
Das Glas ist auf horizontaler Ebene gerundet und auf vertikaler Ebene flach, was der Brille ein niedriges Profil gibt – sie ist also nur in einer Richtung gebogen. Du hast mit dieser Form klare Sicht, jedoch kann das Sichtfeld etwas eingeschränkter sein, das macht die Brille aber unter Umständen auch etwas günstiger. Dafür kommt es auch zu keinen Verzerrungen bei der Sicht. Für Brillenträger sind diese Gläser eine gute Wahl.

Sphärische Gläserform
Die horizontale und vertikale Rundung des Brillenglases nach außen ist gleich. Diese Brillen sehen kugelig aus und sind nach außen gewölbt, was ein besonders weites Sichtfeld ermöglicht. Dieses Design reduziert die Müdigkeit der Augen, sorgt für gute Belüftung, optimale Rundsicht und perfekten Durchblick. Gerade auch beim Freeriden kannst du das unebene Gelände gut erkennen. Aber Achtung: Bist du Brillenträger, kann es bei dieser Gläserform zu Verzerrungen kommen.

Torische Gläserform
Torische Gläser stellen eine Kombination aus der sphärischen und der zylindrischen Form dar. Vertikal sie weniger gekrümmt als sphärische, und horizontal mehr gekrümmt als zylindrische Scheiben. Diese Form hat den Vorteil einer sehr geringen Verzerrung in der Peripherie und die Ermöglichung eines noch größeren Sichtfeldes ohne die extrem bauchige Form einer sphärischen Brille. Durch die Form ist auch die Belüftung in der Brille erhöht, damit das Brillenglas nicht beschlägt.

Welche Form deine Brille auch hat: Hauptsache, sie passt dir und schützt deine Augen


Die perfekte Passform

Deine Brille muss gut sitzen und dir ausreichend Tragekomfort bieten – das heißt, sie muss fest sitzen, auf keinen Fall rutschen, aber auch nicht drücken. Damit deine Brille gut sitzt und genau deinen Needs entspricht, solltest du noch auf ein paar weitere Details achten: die Größe und den Rahmen.

Die Größe
Goggles gibt es in verschiedenen Größen: Klein für Kinder oder Menschen mit eher kleinerem Gesicht. Medium/Mittel wirst du am häufigsten finden, diese Größe passt auch zu einer Vielzahl von Helmen. Große Brillen bieten das breiteste Sichtfeld. Auch für Brillenträger können große Snowboardbrillen passen. Auf jeden Fall sollte die Brille zu deinem Helm passen. Zwischen Helm und Brille sollte kein Spalt sein, die Oberkante der Brille sollte also mit dem Helm abschließen.

Der Rahmen
Der Rahmen sollte leicht sein und innen mit weichem Einsatz versehen sein (z.B. Schaumstoff oder Fleece). Für ein noch breiteres Sichtfeld sorgen Brillen mit rahmenlosen Designs. Dafür ist das Glas dieser Modelle entweder an der Vorderseite des Rahmens befestigt oder der Rahmen auf ein Minimum reduziert. 

Rahmen für Brillenträger: Over The Glass Fit bedeutet, dass hier das Glas der Skibrille auf dem Rahmen aufliegt und nicht wie bei den anderen Fits im Rahmen eingefasst ist. Das Glas ist dadurch weit genug vom Gesicht entfernt, sodass eine Sichtbrille locker Platz unter den Goggles findet.


Das Material

In der Regel sind Ski- und Snowboardbrillen heute mit doppelten Gläsern aus kratzfestem und bruchsicherem Kunststoff ausgestattet. So sind deine Augen auch bei einem Sturz immer optimal geschützt. Zwischen den beiden Gläsern wird außerdem ein Spalt gelassen, welcher als Wärmedämmung dient – und das Beschlagen verhindert.

Apropos beschlagen: Für den optimalen Durchblick solltest du auf eine gute Belüftung deiner Brille achten. Sie sollte über ausreichende Lüftungsschlitze verfügen und gegebenenfalls eine Anti-Fog-Beschichtung der Innenseite aufweisen. Denn eine klare Sicht sorgt auch für Sicherheit.


Die richtige Pflege deiner Snowboardbrille

Handschuhe weg und erst recht nicht mit dem Ärmel! Wenn du versuchst, die Brille schnell irgendwie zu säubern, kann es leicht passieren, dass die beschichteten Scheiben zerkratzt werden. Äußere Wasserflecken und leichte Verunreinigungen können durch das meist mitgelieferte Microfasertuch entfernt werden. Finger weg von der Scheiben-Innenseite! Die hier verwendeten Anti-Beschlag Beschichtungen sind sehr empfindlich und werden durch Reibung beschädigt. Wenn die Brille voller Schnee ist, am besten im Warmen trocknen lassen und dann mit einem Mikrofasertuch ganz vorsichtig abtupfen.


Snowboardbrillen bei Sport Conrad

In unserem Online-Shop findest du zahlreiche Modelle von Ski- und Snowboardbrillen für DamenHerren und für Kinder. Du kannst zwischen verschiedenen Gläsern, Gläserformen, Größen und Styles wählen und natürlich findest du bei uns auch Top-Marken, wie Alpina, Giro, Oakley, Salomon, Scott, Uvex und viele mehr.