Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Sonnenbrillen | Ski Alpin

182Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
Mehr über Ski-Sonnenbrillen

Neuschnee und Kaiserwetter? Mit der richtigen Ski-Sonnenbrille kannst du deinen Skitag sorgenfrei genießen. Aber was sind Ski-Sonnenbrillen überhaupt, welchen UV-Schutz bieten sie und auf welche Details muss man beim Kauf dieser Brillen Wert legen, um für klare Sicht in den Höhen der Bergspitzen zu sorgen? Das erfährst du hier.


Was ist eine Ski-Sonnenbrille? Was ist der Unterschied zu einer Skibrille?


Egal ob Sonnenbrille oder Skibrille, eine optimale Brille ist wichtig, um deine Augen vor dem Sonnenlicht zu schützen. Denn vor allem im Winter wird die UV-Strahlung gerne unterschätzt, obwohl zu dieser Jahreszeit das Licht aufgrund des Schnees noch stärker reflektiert, als an Sommertagen.


Im Vergleich zu Skibrillen, besitzen Ski-Sonnenbrillen kein elastisches Band, sondern Bügel. Diese sorgen für einen sicheren Halt während deinen sportlichen Aktivitäten oder bei einem wohlverdienten Besuch auf der Skihütte.


Dazu hast du bei dieser Art von Sonnenbrillen ebenso die Möglichkeit, je nach Wetterlage die Wechselscheiben zu tauschen, um deine Augen vor UV-Strahlungen zu schützen.

UV-Schutz, Schutzklassen und Lichtfilter


Je nach Wetterbedingungen kannst du unterschiedliche Brillengläser wählen. Beim Kauf der Ski-Sonnenbrille stehen dir dabei 5 Kategorien (0-4) zur Verfügung. Diese geben dir Auskunft darüber wie lichtdurchlässig deine Brille ist. Die Lichtdurchlässigkeit wird dabei mit VLT (visible light transmission) in % angegeben.


Die höchste Lichtdurchlässigkeit hast du in der Kategorie 0. Solche Brillengläser eignen sich vor allem in der Nacht, da hierbei 80 – 100 % an Licht durch die Brille gelassen wird. Der prozentuale Anteil nimmt mit jeder weiteren Kategorie ab. Zur Kategorie 1 mit einer VLT von 43 - 80 % greifst du am besten an Tagen mit sehr dunklem und flachem Licht. An Tagen mit moderatem Sonnenlicht eignet sich die Kategorie 2 mit einer VLT von 18 – 43 % am besten. Ist das Sonnenlicht schon etwas stärker nützt du lieber ein Brillenglas der Kategorie 3 mit einer VLT von 8 – 18 %. In der Kategorie 4 liegt der VLT-Wert schlussendlich zwischen 3 – 8 %. Ski-Sonnenbrillen der Klasse 4 eigenen sich daher perfekt für extreme Sonneneinstrahlung und grelle Wintertage, an denen deine Augen besonders von schneereflektiertem Licht geschützt werden müssen.


Egal welche Kategorie an Lichtdurchlässigkeit du wählst, sie steht nicht im Zusammenhang mit dem UV-Schutz. Speziell im Schnee sind deine Augen einer extrem hohen Ultraviolett-Strahlung ausgesetzt, deswegen empfehlen wir dir für Wintersportarten unbedingt einen 100 %-igen Schutz vor UV zu wählen.


DEINE Ski-Sonnenbrille kaufen


Hast du die wichtigsten technischen Spezifikationen der Scheiben für dich geklärt, kannst du nun die Brille aussuchen, welche am besten zu dir passt. Einerseits muss die Ski-Sonnenbrille zu deiner Kopfform passen, damit sie an deinen Schläfen und an deiner Stirn gut abdichtet und unnötiges Licht nicht durchlässt. Andererseits kannst du aufgrund der großen Auswahl auch Rücksicht auf deinen Style nehmen, damit die Brille als modisches Accessoire deinen Wintertag abrundet. Glücklicherweise bieten dir diverse Hersteller Ski-Sonnenbrillen in verschiedensten Farben, so dass du jene wählen kannst, die perfekt zu deinem Outfit passt.


In diesem Sinne: Sonnenbrille auf und ab in die Berge!