Home

Langlaufstöcke

62Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt

Langlaufstöcke online kaufen bei Sport Conrad

Langlauf gehört zum immer beliebter werdenden Wintersport. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, sich auf einer Loipe oder in der freien Wildbahn beim Langlauf auszupowern. Neben der funktionalen Bekleidung und den perfekten Ski dürfen aber auch die richtigen Langlaufstöcke nicht fehlen. Carbon oder Aluminium, Leki Trigger Shark System und Vario Stöcke – Finde hier weitere Informationen, worauf du bei Langlaufstöcken achten musst und finde bei Sport Conrad den optimalen Skistock für deine Bedürfnisse!

Die richtigen Langlaufstöcke für deine Langlauf-Technik

Ob klassisch, Skating oder sogar beides – deine Langlauf-Technik bestimmt die Auswahl deiner Langlaufstöcke. Da du dich beim Langlauf eben auch mit den Armen vorantreibst, sollten die Stöcke besonders stabil und von hoher Qualität sein. Auch die richtige Länge spielt beim Langlauf (zur Langlaufstock Größentabelle) eine wichtige Rolle, damit du deine Kraft optimal verteilst und dir keine Verletzungen zuziehst.

Die Berechnung der idealen Stocklänge beim Langlauf ist abhängig von deiner Körpergröße, aber auch deiner bevorzugten Langlauf-Technik. Passt die Länge nicht optimal, führt das zu Fehl- und Überbelastungen. Bist du eher ein klassischer Langläufer, sollten deine Skistöcke besser etwas kürzer sein. Beim Skating empfehlen sich dagegen längere Langlaufstöcke. Ist Langlauf für dich nur ein Freizeitsport und wechselst du gerne zwischen beiden Techniken, sind längenverstellbare Vario Stöcke genau das Richtige für dich!

Klassisches Langlaufen

Beim klassischen Langlauf in der Loipe schiebst du dich vorrangig mit deinen Beinen vorwärts. Deine Arme helfen dir bei der Stabilisierung und deine Stöcke sollten daher nicht zu lang sein. Bemessen am Schlaufenaustritt ist der ideale Langlaufstock beim klassischen Langlaufen nicht viel länger als deine Schultern. Bist du ein Langlauf Anfänger rechnest du deine Körpergröße mal 0,82, gehörst du bereits zu den fortgeschrittenen Klassik Langläufern mal 0,84. Das Ergebnis zeigt dir die ideale Stocklänge für deine Langlaufstöcke. Unser Tipp: Sportliche Langläufer sollten ihr Ergebnis am besten aufrunden, wer lieber entspannt auf der Loipe unterwegs ist, rundet ab.

Die Langlauf Skating-Technik

Beim Skating brauchst du für den richtigen Antrieb genug Kraft und Ausdauer in den Armen. Damit du dich weit genug nach hinten abstoßen kannst, empfehlen sich daher längere Skatingstöcke, die dir etwa bis zum Kinn reichen. Anfänger in der Skating Technik rechnen ihre Körpergröße mal 0,87, während fortgeschrittene Langläufer ihre Körpergröße mal 0,89 nehmen. Wie auch bei der klassischen Langlauftechnik empfehlen wir sportlicheren Langläufern, das Ergebnis für die Stocklänge der Skatingstöcke aufzurunden.

Vario Stöcke für beide Langlauf Techniken

Wechselst du gerne mal zwischen beiden Techniken, Klassik und Skating Langlauf, gibt es auch längenverstellbare Skistöcke, die sich an deinen Laufstil anpassen lassen. Vario Stöcke, z.B. von Leki, bieten sich aber eher für den Freizeitsport an, da sie etwas an Stabilität einbüßen, um die Länge verstellen zu können.

Aluminium oder Carbon – Das optimale Material für deine Langlaufstöcke

Nicht nur die richtige Größe deiner Langlaufstöcke ist für den ultimativen Langlauf-Komfort entscheidend. Auch das Material hat Auswirkungen auf etwa das Schwungverhalten und die Härte der Stöcke. Die Spitze der Langlaufstöcke sollte daher möglichst leicht sein, um beim Vorholen der Stöcke ein Vorpendeln zu vermeiden. Die Spitzen sind vorrangig aus Stahl oder hochwertigem Hartmetall, welche sich nur in Preis und Haltbarkeit unterscheiden. Die Griffe der Skistöcke sollten nicht rutschig sein und sind daher aus Kork oder Kunststoff. Beide Materialien unterscheiden sich nur minimal in ihren Isolationseigenschaften, welche häufig aber auch sehr subjektiv wahrgenommen werden.

Bei den Schlaufen kommt es beim Langlauf dagegen darauf an, genug Mobilität in den Händen zu behalten. Swix bietet beispielsweise verschiedene Schlaufengrößen an, um sich optimal an deine Hände anzupassen. Beliebt im Langlauf ist auch die Leki Trigger Shark Technologie, die durch ein abnehmbares Schlaufensystem überzeugt. Der Leki Trigger Shark reduziert aber auch die Verletzungsgefahr beim Langlauf, da sich die Schlaufen durch einen Klick-Knopf flexibel abnehmen lassen und etwa bei einem Sturz von selbst auslösen. Die Schneeteller der Langlaufstöcke sind meistens aerodynamisch und für alle Bedingungen und Techniken geeignet. Nur für den Langlauf Wettkampf solltest du dir speziell für harte Loipen oder losen Schnee gefertigte Teller zulegen. Bei dem Material der Stöcke selbst, hast du die Wahl zwischen Aluminium, Carbon und einem Mix mit Glasfaser.

Alu-Stöcke für den Langlauf-Einstieg

Aluminium Stöcke bieten dir vor allem für den Freizeitsport ein günstiges Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Langlaufstöcke aus Aluminium sind stabil und günstiger, jedoch auch etwas schwieriger im Schwungverhalten, da die Stockspitze gerne mit nach vorne schwingt. Für Anfänger und entspannte Freizeitläufer dennoch ein bewährtes Material.

Stabilität und Leichtigkeit mit Langlaufstöcken aus Carbon

Langlaufstöcke aus Carbon sind nicht nur sehr leicht, sie geben auch beim Abstoßen im Schnee nicht nach und überzeugen durch ein besseres Schwungverhalten. Für Fortgeschrittene und Wettkampf Langläufer ist Carbon als Material für den Langlaufstock daher optimal. Allerdings gehören diese Langlaufstöcke zu einer deutlich höheren Preiskategorie.

Die Alternative im Langlauf: Carbon-Mix

Eine günstigere Alternative ist daher der Langlaufstock aus Carbon und Glasfaser. Diese Stöcke bieten weiterhin sehr gute Eigenschaften, ähnlich zu reinen Carbon-Stöcken, sind aber durch den Material-Mix etwas günstiger. Mit Langlaufstöcken von Rossignol oder One Way profitieren daher sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene Skilangläufer.

Langlauf Skistöcke für deine Bedürfnisse

Ob Anfänger, Fortgeschritten oder Wettkampf Langläufer, bei uns findest du genau den richtigen Langlaufstock für deine Bedürfnisse. Unsere verschiedenen Hersteller, wie Komperdell, Salomon, Leki, One Way oder Swix, bieten dir verschiedene Langlaufstöcke, die sehr leicht sind aber auch stabil. Leki überzeugt mit dem Trigger Shark System, welches eine besondere Flexibilität der Hand verspricht. Neben Marke und Materialeigenschaften musst du dich nur noch für die richtige Länge entscheiden, die du vor allem von deiner bevorzugten Technik und deinem Können abhängig machen solltest. Bei Fragen steht dir unser Team aber auch jederzeit zur Verfügung. Finde jetzt deine perfekten Langlaufstöcke online!