Home

Tourenfelle

.

134Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
...

Mehr zu Tourenfelle

Der Ski ist ja bekanntlich am Belag sehr glatt, und damit lässt sich kein Berg besteigen. Daher gibt es Skitourenfelle, auch Skifell oder Steigfelle genannt. Dank diesen haftet der Ski beim Aufstieg während der Skitouren am Schnee. In die eine Richtung gleitet das Fell über den Schnee, in die andere Richtung bremst es und unterstützt den Aufstieg auf den Gipfel damit optimal. Oben angekommen, werden die Felle dann entfernt und es geht normal den Berg wieder hinunter. Die verschiedenen Modelle unterscheiden sich in ihrem Material, ihrer Fixierung am Ski und ob sie zugeschnitten oder zum selber zuschneiden sind. 

 

Die Unterseite der Skitourenfelle: Mohair vs. Nylon

Für die Steigseite, sprich der zum Schnee gewandten Seite des Felles, wird entweder Mohair oder synthetische Materialien verwendet. Bei beiden werden die Fasern so verwoben, dass sie alle in dieselbe Richtung zeigen. Außerdem gibt es auch Mischvarianten dieser beiden. Mohair sind die Haare der Angoraziege, welches bekannt dafür ist, dass es sowohl leicht, als auch äußerst robust ist, und seine Eigenschaften auch bei extremer Kälte beibehält. Dafür ist gutes Mohair allerdings auch sehr teuer. Synthetische Felle wiederum werden meist aus Nylon hergestellt.

Die Vor- und Nachteile des Mohair Felles: Mohair hat äußerst gute Gleit- und Bremseigenschaften. Außerdem ist es dauerhaft wasserabweisend und bleibt auch bei sehr tiefen Temperaturen flexibel und weich. Dafür ist es, nachdem es ja doch ein Naturprodukt ist, nicht so langlebig wie Nylon und etwas teurer.

Die Vor- und Nachteile des Nylon Felles: Dieses ist etwas langlebiger und robust, gleichzeitig preisgünstiger. Außerdem hat es auch bei eisigen Verhältnissen gute Steigeigenschaften. Im Gegenzug ist es allerdings in den Gleiteigenschaften vorwärts etwas schwächer und bei niedrigen Temperaturen leichter starr. Es neigt auch etwas mehr zur Stollenbildung und nimmt leichter Feuchtigkeit auf. Aber die Felle entwickeln sich hier stetig weiter.

Mischmaterial: Der Material Mix vereint das beste beider Welten. Mit zumeist etwa 70% Mohair und 30% Nylon sind diese Hybrid Skitourenfelle sowohl sehr robust, wasserabweisend und die Stollenbildung ist erschwert. Daher werden diese auch immer beliebter!

paragraph-1593412468848

Skitourenfelle haften am Ski, entweder mit oder ohne Kleber

Damit die Gleit- und Bremseigenschaften bei der Tour überhaupt genutzt werden können, benötigt das Steigfell einen festen Halt am Tourenski.

Klebefell: Viele Felle nutzen einen Klebstoff für die Befestigung am Ski. Dieser ist direkt am Fell angebracht. Beim Abziehen des Felles vom Ski bleiben keine Rückstände davon am Ski haften. Damit die Felle nicht an sich selbst haften bleiben, werden sie nach dem Benutzen an eine Schutzfolie, meist ein Netz, geklebt und verstaut.

Kleberloses Skitourenfell: Es geht auch ohne Kleber. Das Vakuum- oder Adhäsionsfell nutzt eine besondere Beschichtung am Fell. Diese saugt sich sozusagen am Skibelag fest. Der Vorteil: Es ist keine Folie mehr notwendig und es klebt bei extremer Kälte genauso gut wie bei wärmeren Temperaturen. Außerdem verklebt sich dadurch das Fell nicht in sich selbst. Dies passiert sonst leicht, wenn es oben am Gipfel windig ist beim abfellen. Dennoch, die Hafteigenschaften des Vakuumfelles sind nicht ganz so gut wie die des Klebefelles.

 

Skitourenfelle lieber vorgeschnitten oder selber zuschneiden?

So gut wie jeder Skihersteller bietet auch in Kooperation mit Skifellherstellern, spezifische Felle für seine Ski an. Diese sind dann bereits perfekt angepasst an den Tourenski, passen sowohl von der Länge, Breite und Taillierung, als auch von der Befestigungsmechanik optimal. Aber dies ist nicht immer der Fall. Und manch einer möchte lieber ein Fell mit anderer Haftschicht oder aus anderem Material als das vorgefertigte. Für diesen Fall gibt es das Zuschneidefell. Hierbei muss auf einiges geachtet werden, daher können auch wir bei Sport Conrad das für dich übernehmen. Ansonsten findest du Tipps zum selber zuschneiden in unserem Blog! Und bevor es auf die erste Skitour geht – vergiss nicht, noch die restliche Ausrüstung zu besorgen. Denn nicht nur Skifelle sind wichtig, sondern auch deine Sicherheit während der Tour: LVS-Gerät, Lawinenschaufel und Lawinensonde!

Mehr lesen zum Thema Skitourenfelle

- Skitouren Guide – Der richtige Ski für Deine Tour

- KNOW-HOW: Skitourenfelle zuschneiden

- Welche ist die richtige Lawinenausrüstung für mich?

paragraph-1593412469716