Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Harscheisen | Skitour

21Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt

Hochwertige Harscheisen für deine Skitourenausrüstung bei Sport Conrad

Auf langen Skitouren in großen Höhen können die Witterungsbedingungen und das Gelände schnell schwierig werden. Besonders, wenn es steil wird und die Oberfläche festfriert, haben die Skifelle unter den Tourenski nur noch wenig Reibung und du rutschst schnell weg. Für diese Situationen gibt es sogenannte Harscheisen, welche sich in den Schnee drücken und dir den Aufstieg ermöglichen. Erhalte jetzt weitere Informationen zu Harscheisen bei Sport Conrad!

Ski Harscheisen, Steigeisen oder Crampons

Harscheisen oder auch englisch Crampons sind die Steigeisen der Skitourengeher. Die meistens aus leichtem Stahl oder Aluminium bestehenden Zacken sind ein fester Bestandteil in deiner Ausrüstung, wenn du auf einer Skitour den Berg erklimmst. Wenn du auf in steiles Gelände kommst oder sogar gefrorenen Schnee unter deinen Ski hast, bieten dir Harscheisen viele Vorteile.

Die Aluminium-Krallen der Harscheisen pressen sich bei Druck durch dein Gewicht in den festen Schnee und geben dir so den nötigen Halt und bessere Stabilität, sodass du nicht zur Seite oder nach hinten wegrutschst. Sobald du den Ski wieder entlastest, drücken sich die Harscheisen aus dem Schnee heraus und du kannst den nächsten Schritt nach vorne setzen. Für deine eigene Sicherheit solltest du Harscheisen auf deiner Skitour immer in deiner Ausrüstung dabeihaben.

Das passende Harscheisen für deine Bindung

Harscheisen werden unter der Bindung deines Skis befestigt. Das bedeutet, dass das Harscheisen immer breiter als die Skimitte sein muss. Ist das Harscheisen zu eng, bekommst du es gar nicht erst montiert, sind die Harscheisen dagegen zu breit, wackeln und verrutschen sie und bieten dir nicht genügend Stabilität. Wichtig ist auch, dass viele Harscheisen nur zum Teil mit verschiedenen Bindungen kompatibel sind und du oft Harscheisen von einer speziellen Marke benötigst. Achte daher unbedingt auf die Marke deiner Bindung und die Kompatibilität mit den Harscheisen.

Harscheisen für die klassische Rahmenbindung

Bei klassischen Rahmenbindungen lassen sich die Harscheisen oft im Vorfeld montieren. Du kannst die Harscheisen also ganz einfach zu Beginn der Skitour anbringen und die Metall-Krallen einfach umklappen. Bis die Harscheisen zum Einsatz kommen, behindern sie dich auch nicht beim Gehen. Sobald du auf vereistes Gelände triffst, klappst du die Harscheisen nach vorne. Jetzt können sie zum Einsatz kommen und dir mehr Sicherheit garantieren. Harscheisen für Rahmenbindungen sind jedoch meistens nicht mit anderen Bindungsmodellen kompatibel.

Harscheisen und Pin-Bindungen

Harscheisen für Pin-Bindungen sind oft sehr leicht und meistens kannst du die Harscheisen über einen kleinen Steg an der Seite einschieben, sobald du sie in steilem Gelände benötigst. Hast du jedoch die höchste Steighilfe eingestellt, können die Harscheisen im Schnee nicht greifen. Achte also darauf, die Harscheisen möglichst ohne Steighilfe zu verwenden.

ATK- & G3-Bindungen mit Harscheisen

Für G3-Bindungen gilt, dass speziell für die Bindung entwickelte Harscheisen benötigt werden, diese jedoch mithilfe eines Adapters auch mit anderen Bindungstypen kompatibel sein können. ATK-Bindungen sind für den Rennsport konstruiert und daher teilweise gar nicht für Harscheisen geeignet. Auch hier lässt sich das Problem aber manchmal mit einem einfachen Adapter lösen.

Wann sind Harscheisen sinnvoll?

Prinzipiell solltest du Harscheisen beim Skitourengehen, wie der Bergsteiger seine Steigeisen, immer dabeihaben. Vor allem in Bergregionen können sich die Situationen schnell ändern. Daher ist es sinnvoll, die Route für deine Tour vorher gut zu kennen und dich über die Witterungsverhältnisse zu informieren.

Harscheisen sind besonders dann hilfreich, wenn die Schneeoberfläche fest und vereist ist. Bei Blankeis oder Steinen nutzen dir dagegen auch keine Harscheisen – da hilft nur abschnallen und auf Steigeisen wechseln. Insgesamt ist es aber hilfreich, wenn du die Harscheisen so früh wie möglich in flachem Gelände anschnallst und vorher im Tal auch die Montage übst. Auf einem steilen Abhang gestaltet sich das sonst schnell schwierig. 

Auch wenn dich Harscheisen beim Aufstieg unterstützen, ist es ratsam eine gute Geh- oder Spitzkehrentechnik zu beherrschen. Je steiler die Tour wird, desto anspruchsvoller sind auch die Anforderungen an die Skitourengeher. Dennoch bieten dir Harscheisen in hartem, vereistem Schnee deutlich mehr Sicherheit und Stabilität, aber nur beim Aufstieg. Bei der Abfahrt, auch wenn es nur kleine Strecken sind, blockieren die Harscheisen und können Stürze verursachen.

Mehr Sicherheit auf deiner Skitour mit Harscheisen von Sport Conrad

Harscheisen sind wichtige Helfer beim Aufstieg. Vor allem im Frühjahr, wenn der Schnee tagsüber taut und nachts wieder gefriert, ist es essenziell, Harscheisen im Rucksack mitzuführen. Im Tal kann niemand genau vorhersagen, wie die Bedingungen oben auf dem Gipfel sein werden und hier können Harscheisen den entscheidenden Unterschied spielen. Finde bei Sport Conrad genau die richtigen Harscheisen für deine Bindung und sei für deine nächste Tour in den Bergen optimal vorbereitet!