KNOW-HOW: Skitourenfelle zuschneiden

Das Skitourengehen wird immer beliebter unter den Wintersportarten. Damit Du diesen Sport auch richtig genießen kannst, ist die passende Ausrüstung sehr wichtig. Im Vergleich zum traditionellen alpinen Skifahren, gibt es einen grundlegenden Unterschied in der Ausrüstung: Die Steigfelle. Sie sind essentiell, wenn es darum geht, den Berg mit Skiern zu erklimmern, egal ob Pistenaufstiege, tiefer Powder im Backcountry oder eisige Hochtouren. In unserem → Skitouren Guide erfährst Du mehr über Skitourenausrüstung, Steigfelle und die verschiedenen Materialien!

Zuerst einmal unterscheidet man bei Skitouren-Steigfellen zwischen Zuschneidefellen und bereits fertig zugeschnittenen Fellen.

Wir bieten Dir auch den kostenlosen Service an, Steigfelle für Deinen Skitouren-Ski zuzuschneiden. Aber falls Du das lieber selbst in die Hand nehmen möchtest, erfährst  Du hier, wie es funktioniert.  Es hört sich vielleicht komplizierter an, als es wirklich ist. Mithilfe unserer Skiexperten und dem Wissen aus unserer Skiwerkstatt, erklären wir Dir, wie Dir der perfekte Cut für Deine Felle selbst gelingt. Denn ein gut angepasstes Fell unterstützt Dich während allen Aufstiegen, auch wenn es mal steiler bergauf geht.

 

ZUSCHNEIDEFELLE


Entscheidest Du Dich für Zuschneidefelle, gibt es zwei Möglichkeiten:

1. Du schneidest das Fell hinsichtlich Länge und Breite zu, oder 2. Du hast bereits ein Fell mit der richtigen Länge für Deinen Ski und musst das Fell nur noch in der Breite anpassen.

Für Option 2 solltest Du die passende Felllänge wissen, die Du für Deinen Ski brauchst. Nicht’s leichter, als das! In jeder Produktbeschreibung von Steigfellen findest Du die entsprechende Längenangabe. Zum Beispiel das BLACK DIAMOND Glidelite Mix Custom 125mm Steigfell ist in einer Länge von 162 cm bis maximal 195 cm erhältlich. Die Felllänge 162 cm ist für Skier mit den Längen 155-162 cm passend.

In unserem Webshop findest Du Zuschneidefelle der Marken Black Diamond, Colltex, G3, K2, Kohla, Pomoca, Contour oder Völkl.

 

 

WIE SCHNEIDET MAN DIE BREITE VON STEIGFELLEN RICHTIG ZU?


Wichtig ist, dass die Skikanten nicht mit Fell bedeckt werden, damit Du Grip im Schnee hast. Gleichzeitig sollte jedoch der Skibelag, der in Kontakt mit Schnee kommt, so großflächig wie möglich mit Fell bespannt sein, um den nötigen Halt zu geben. Das bedeutet, dass die Felle exakt und möglichst genau zugeschnitten werden müssen. Grundregel der Fellbreite: Skibreite minus Kantenbreite. Hierbei ist Präzision gefragt, da sich die Kantenbreite meist um +/- 1mm unterscheidet, je nach Skimodell oder Hersteller.

Cutter oder Werkzeuge, die die Fellbreite automatisch zuschneiden, sind also für relativ dünne Skikanten nicht geeignet. Unsere Experten in der Skiwerkstatt vertrauen hier auf das gute alte Stanley Messer, das sich sehr präzise führen lässt und ein genaues Schneideergebnis liefert. Zuschneidefelle der Marken Black Diamond, G3 oder K2 enthalten jeweils Standard-Verbraucher Messer/Cutter, während hingegen Felle von Kohla mit einem Stanley Messer geliefert werden.

Schritt 1: Versichere Dich, dass das Fell die richtige Länge für Deinen Ski hat, bevor Du mit dem Zuschneiden beginnst. Entfalte das Fell und lege es mittig auf die Unterseite des Skis, sodass das Fell rechts und links gleichermaßen übersteht.

Schritt 2: Nimm einen Cutter/Trimmer und beschneide zuerst die Seitenlängen der Felle. Schneide dabei direkt an der gesamten Skikante entlang. Bis das Steigfell an beiden Skikanten perfekt angepasst ist und dieselbe Breite hat, wie der Ski.

Schritt 3: Zieh das Fell vom Ski ab und platziere es erneut auf der Skifläche. Richte das Fell dabei nun so aus, dass die Längenkante des Fells parallel zur Skikante verläuft, mit einem Abstand, der doppelt so breit ist wie eine Skikante. (Ungefähr 2mm, je nachdem, wie breit Deine Skikanten sind).

Schritt 4: Schneide nun das überstehende Fell an der gegenüberliegenden Längenkante ab. Platziere nun das Fell wieder zentral auf dem Ski. Nun sollten beide Skikanten rechts und links gleichermaßen vom Fell frei liegen.

Wenn Du das Zuschneidefell auch hinsichtlich der Länge anpassen musst, werden Dir im folgenden Video von Black Diamond alle Schritte erklärt.

 

Black Diamond do-it-yourself Steigfell zuschneiden – mit dem Black Diamond Schneidemesser:

 

 

 

Anwendung vom Kohla Tirol Multiclip System:

 

 

 

Splitboardfelle von Kohla werden so zugeschnitten:

 

 

 

FERTIG ZUGESCHNITTENE FELLE


Einige Hersteller haben Tourenskimodelle auf den Markt gebracht, die von einem Großteil der Skitourengeher genutzt werden. Somit gibt es für entsprechende Modelle vorgefertigte, passend zugeschnittene Steigfelle. Diese müssen einfach nur ausgepackt, ausgerollt und angebracht werden – und schon kann’s losgehen! Oftmals erkennst Du solche Felle am Produktnamen, der ähnlich wie der Name des Skimodells ist. Außerdem findest Du in unserem Onlineshop auch eine große Auswahl an fertig zugeschnittenen Skifellen. Du kannst auch unter folgenden Marken wählen: Dynafit, K2, Kohla, Movement, Scott, Völkl, Black Crows, Atomic, Trab oder Jones Snowboards.

 

 

Du willst mehr über das Thema Skitouren-Ausrüstung erfahren? In den folgenden Blogbeiträgen findest Du alle wichtigen Infos rund um die Sportart und die passende Ausrüstung. – Viel Spaß!

→ Der große Skibrillen Guide: Gläser, Größe und Passform

Sicher unterwegs mit der richtigen Lawinenausrüstung

Serviceleistung: Skischuhe anpassen