Innsbruck Alpine Trailrun Festival sponsored by Adidas Terrex

Vom 10. September bis 12. September 2020 findet das Innsbruck Alpine Trailrun Festival bereits zum fünften Mal in der Tiroler Landeshauptstadt statt. Die Auftaktveranstaltung in die Trailrunningsaison bietet allen Teilnehmern einen einzigartigen Kontrast aus urbanen Sehenswürdigkeiten und alpiner Bergwelt.

Wenn Du also mit dabei sein willst registriere Dich jetzt für das Innsbruck Alpine Trailrun Festival, und nimm an einer der verschiedenen Distanzen teil.

 

Viele STRECKEN UND EIN ATEMBERAUBENDES PANORAMA


Auch dieses Jahr bietet das Innsbrucker Festival seinen Teilnehmern wieder verschiedene Trailrun-Distanzen, die jedem – vom Anfänger bis zum Profi – die Möglichkeit geben, das Innsbruck Alpine Trailrun Festival sponsored by Adidas Terrex zum perfekten Saisonauftakt zu machen. Die unterschiedlichen Strecken starten oder enden im Herzen der Landeshauptstadt und führen auf unterschiedlichen Routen durch die atemberaubende und facettenreiche Naturlandschaft der Tiroler Alpen.

 

Dabei stehen den Teilnehmern verschiedene Trailrunning Strecken zur Auswahl:

Der K7 – für Einsteiger und Nachteulen

The night before – der K7 Nighttrail ist der perfekte Einstieg für Anfänger, für alle die gerne bei Nacht in besonderer Atmosphäre laufen möchten oder für fleißige Business-Läufer, die unter der Woche nach mal richtig Gas geben wollen. Er eignet sich auch ideal als Aufwärm-Event für eine der Distanzen der Trailrunserie am Trailrun Festival Wochenende. Die Strecke liefert eine einzigartige Kulisse über Innsbruck – mit Startschuss in der Dämmerung und Zieleinlauf unter Sternenhimmel. Kurz, knackig und abenteuerlich: die Kurzstrecke für ALLE Läufer.
 

 

Der K15 – Rookie Trail, wie er schöner nicht sein könnte

Dieser Trail startet in der historischen Altstadt Halls und führt über idyllische Pfade entlang der Nordkette bis hin zur Trailcity nach Innsbruck. Die sanften Anstiege, wie auch der Downhill durch die Teufelsklamm – bei dem ein wenig Trittsicherheit erforderlich ist – machen diese Distanz zum perfekten Trail für alle Einsteiger und Genussläufer. Schöner kann der Einstieg in die Welt des Trailrunnings nicht werden.

 

 

Der K25 – kompakt, abwechslungsreich, einmalig

Der neue K25 Trail startet in der Innsbrucker Altstadt und führt über wunderschöne Single Trails hinauf zum Campingplatz Natterer See. Das stetige auf und ab zeichnet diesen abenteuerlichen Trail aus, bei dem man zunächst die Hungerburg passiert, um sich dann über den Stangensteig und den Kreuzweg bis hinauf nach Götzens den Weg zu bahnen. Über den anspruchsvollen Akademikersteig gehts dann hinein in den Zielbogen, wo der erfrischende Natterer See auf die glühenden Muskeln wartet.

 

 

Der K42 – ein Trail Marathon, wie er im Buche steht

Der K42 startet dort, wo der K25 sein Ende findet – am schönen Natterer See. Nach einem gemütlichen Einlaufen bietet der Trail mit seinen 42 km Distanz und 1.300 hm ein Wechselspiel aus urbanem und alpinem Gelände. Nach Natters geht es erst einmal durch die Sillschlucht, von der aus die Läufer einen unvergesslichen Blick auf die berühmte Skisprungschanze Bergisel haben. Nach einem knackigen Anstieg hinauf nach Lans und Aldrans werden die Teilnehmer nochmal belohnt mit einem atemberaubenden Panorama über Innsbruck und die Nordkette, bevor es dann noch weiter hinauf zur Enzianhütte geht. Von dort aus führt der Trail dann nur noch bergab bis ins Ziel im Herzen Innsbrucks.

 

 

Der K65 – feinstes Panorama mit wundervollen Trails 

Der K65 ist mit 67,5 km Distanz und 2.300 hm eine ganz besondere Herausforderung für alle Trail-Experten. Der Lauf vereint den abenteuerlichen K25 mit dem abwechslungsreichen K42 und lässt somit keine Wünsche mehr offen. Die Läufer starten zuerst in der Landeshauptstadt, um dann in die wunderschöne Natur der umliegenden Region einzutauchen – Nordkette, Sillschlucht, Aldrans sind nur ein paar Schmankerl, auf die sich die Runner auf dieser Strecke freuen dürfen.

 

 

Der K85 – Trails im Herzen der Alpen

Mit 85,4 km Distanz und 3.400 hm ist der K85 die Königsdisziplin des Innsbruck Alpine Trailrun Festivals. Gestartet wird um 4 Uhr morgens in der Dämmerung. Entlang der Nordkette geht es auf den schmalen Bärenfallsteig, um dann das Inntal zu queren. Doch der härteste Teil liegt noch bevor, wenn es nach Birgitz auf den längsten Uphill aller Strecken geht: 8km und fast 900hm dem Sonnenaufgang entgegen. Doch all die Anstrengung soll auch belohnt werden, denn oben angekommen, erwartet die Läufer das feinste Alpenpanorama am Speichersee. Über den technischen Almenweg geht es wieder bergab nach Telfes, von wo aus die Sportler die Sillschlucht mit ihrem rauschenden Wasser und ihren steilen Felswänden passieren. Das Finale ist ein letzter Uphill zur Enzianhütte, von der es dann schon fast „gemütlich“ bergab ins Ziel hinunter geht: die Altstadt im Herzen Innsbrucks. 

 

 

Der K110 – die ultimative Herausforderung

Auf der Suche nach der ultimativen Herausforderung zum Start in die Trail Saison? Dann ist der K110 Masters of Innsbruck genau das Richtige. Nach dem Start in der Früh geht es auf den schmalen Single Trails der Nordkette hinauf zur Umbrüggler Alm und dann zum Rauschbrunnen, zwei äußerts beliebten Ausflugszielen, ehe der erste längere Downhill die erste Querung des Inntals einleitet. Flowig geht es durch das nasse Tal hinauf nach Birgitz. Dort wartet der erste schwere Uphill bis zur Mutterer Alm mit 8 km und 900 hm. Als Belohnung gibt es auf der Mutterer Alm einen exklusiven Sonnenaufgang, der durch ein herrliches Panorama mit Blick auf die einzigartigen Kalkkögel und Innsbruck abgerundet wird. Nach einem lässigen Trail ins Stubaital wartet bereits das nächste Highlight: die Sillschlucht. Technische Trails gepaart mit rauschendem Wasser und steilen Felshängen weisen den Weg Richtung Innsbruck, über die berühmte Olympiabrücke und zur Abzweigung in Richtung Patscherkofel. Die nächsten 25 km haben es in sich. Zuerst geht es steil hinauf bis zum höchsten Punkt der Strecke, der Lanser Alm (1780 m). Von dort führen feinste Single Trails auf dem berühmten Almenweg 1600, der die schönsten Innsbrucker Almen verbindet, zum Rinner Steig, der wieder talwärts führt. Über die Speckbacher Trails geht es direkt zur Versorgungsstation am Herzsee. Von dort führt die Strecke durch den über 700 Jahre alten historischen Stadtkern Halls und über den letzten steilen Uphill zur Enzianhütte. Anschließend wartet im Herzen Innsbrucks ein einmaliger Zieleinlauf auf die Läufer.

 

 

SPORT CONRAD VOR ORT IN DER TRAIL CITY


Im Rahmen des Innsbruck Alpine Trailrun Festivals sponsored by Adidas Terrex findet auch heuer wieder eine EXPO am Veranstaltungsgelände vor dem Innsbrucker Landestheater statt. Hier stehen den Teilnehmern zahlreiche Hersteller mit Rat und Tat zur Seite. Und auch wir sind dieses Mal wieder mit dabei. Im Sport Conrad Verkaufszelt können sich Besucher und Läufer von Fachexperten rund um das Thema Trailrunning beraten lassen. Und wer noch das passende Equipment braucht, wird hier fündig.

 

SICHERE DIR JETZT DEINEN STARTPLATZ UND SEI DABEI


Bis spätestens 29. August 2020 kannst Du Dir noch Deinen Startplatz zum Spätbucher-Preis für das Trailrunning Event in Innsbruck sichern. Allerdings nur solange die Startplätze reichen, denn die Anzahl ist auch dieses Jahr wieder begrenzt.

Alle Infos zur Anmeldung erhältst Du auf www.innsbruck-alpine.at