Home

ZUM SCHUTZ EINZIGARTIGER BIODIVERSITÄT: DER TARKINE REGENWALD

ORTOVOX kennt man seit Jahrzehnten als einen der Merino-Spezialisten schlechthin. Ihre feinen Fasern bezieht die bayerische Marke von Schaffarmern aus Tasmanien, die die Philosophie der Marke in Sachen Nachhaltigkeit und Verantwortungsbewusstsein teilen – und deshalb auch den strengen Tier- und Naturschutzauflagen des ORTOVOX WOOL PROMISE folgen. Tasmanien ist für ORTOVOX inzwischen zu einer zweiten Heimat geworden. Entsprechend schockiert war das Team, als man sie auf ein Umweltvergehen aufmerksam machte, das man in dieser Form im Amazonas, aber wohl kaum in Australien erwarten würde.
Im Nordwesten Tasmaniens liegt auf einer Fläche von fast 700.000 Hektar einer der ursprünglichsten und in seiner Diversität einzigartigsten Urwälder der Welt: Tarkine. Was über 60 Millionen Jahre gewachsen ist, wird heute durch großflächige Rodungen der Bergbau- und Holzindustrie massiv bedroht. Der Schutz regionaler Einzigartigkeit ist eine der zentralen Bestrebungen in der Nachhaltigkeitsstrategie von ORTOVOX – ob in den heimatlichen Alpen oder am anderen Ende der Welt. Deshalb engagieren sich die bayerische Marke inzwischen für den Schutz des Tarkine.
SEIT 2012 AKTIV, UM DEN TARKINE ZU SCHÜTZEN – DIE BOB BROWN STIFTUNG
Der Tasmanier Bob Brown ist einer der bedeutendsten Umweltaktivisten Australiens. Seine Bob Brown Foundation kämpft seit Jahren gegen die rapide Zerstörung des Tarkine. Neben ihrem politischen Engagement organisiert und finanziert die Stiftung lokale Projekte und Protestaktionen. ORTOVOX unterstützt sie zielgerecht mit Spenden. Außerdem hat sich ORTOVOX von der einzigartigen Wildnis des Urwalds zu zwei T-Shirt-Styles inspirieren lassen. Für jedes verkaufte Tarkine-Shirt fließen 5 % an die Bob Brown Foundation.

EINE INNERE STIMME – FÜR ZUKÜNFTIGE GENERATIONEN

Portaledge-Erfinder und Kletterlegende John Middendorf ist aus den USA nach Tasmanien ausgewandert. Den Lehrer und Familienvater drängt seine innere Stimme zu handeln: Er will einen der letzten wilden Orte dieser Welt für zukünftige Generationen bewahren. Mit Johns Portaledges hängen sich Aktivisten in die Bäume, um Rodungen zu verhindern. Siebenmal war er selbst schon dabei. ORTOVOX unterstützt die Umweltschützer mit Ausrüstung und Bekleidung.
Beaufront ist nicht nur eine der größten, sondern auch eine der angesehensten Schaffarmen Tasmaniens – und das dank des Führungsstils von Julian und Annabel von Bibra. Sie glauben, dass Tier- und Menschenwohl, die Wertschätzung von Mitarbeitern wie Schafen den Erfolg ihrer Farm ausmachen.   „Der Tarkine ist ein überwältigendes Stück Wildnis in Tasmanien. Hier ist eine enorme Vielfalt an Tieren und Pflanzen zuhause, die schon seit Jahrtausenden auf dieser Insel leben. Und der Tarkine ist eine RIESIGER CO2-SPEICHER – von Menschenhand größtenteils unberührt. Er könnte für viele weitere Jahrhunderte unsere „Umweltbank“ sein. Aber dieser einzigartige Urwald schwindet rapide. Für kurzsichtigen Profit opfern wir die Natur, unsere Zukunft, die Zukunft unseres Planeten. WIR SOLLTEN INNEHALTEN UND REFLEKTIEREN. Wir sollten unser Streben nach schneller Befriedigung und stetigem Wachstum hinterfragen. Wir sollten dieses Juwel erhalten. Denn er nährt und behütet uns – und sichert DAS ÜBERLEBEN DER ZUKÜNFTIGEN GENERATIONEN.“

SAVE THE TARKINE I ORTOVOX