Home

BCA

Back Country Access – wie der Name schon sagt, diese Marke hat es sich zum Ziel gesetzt, den Zugang zum Gelände so sicher wie möglich zu gestalten. 

21Artikel

Mehr zu BCA

BCA - Einfach sicher im Backcountry

Die Firma, welche aus Colorado stammt, produziert eine Vielzahl an Produkten im Bereich Lawinensicherheit. Von Schaufel und Sonde über LVS-Gerät und Lawinenrucksack und einigem anderen Zubehör für den Wintersport Bereich. Sein erstes LVS-Gerät, den Tracker DTS, hat BCA 1997 auf den Markt gebracht. Zu dieser Zeit, wurde das Gerät sehr schnell, sehr beliebt! Zuverlässig und einfach zu bedienen, auch in den stressvollsten Situationen. Diese Zuverlässigkeit und die einfache Bedienung sieht man auch heute noch in BCAs Produkten. Sein LVS-Gerät hat BCA weiterentwickelt, dadurch entstanden Tracker 2 und Tracker 3. Beide sind mit 3 Antennen ausgestattet, entsprechen dadurch dem heutigen Standard. Besonders der Tracker 3 punktet mit seiner einfachen Bedienung, denn das Display zeigt nur jene Informationen, die man benötigt und vereinfachen dadurch den Suchprozess.


BCA ist mehr als nur ein LVS-Gerät

Backcountry Access bietet aber noch mehr als nur ein LVS-Gerät. Auch bei der restlichen Lawinenausrüstung punktet BCA mit sicheren und einfach zu bedienenden Produkten. Neben Sonden, werden auch Schaufeln angeboten. Eines der besten Produkte ist die sogenannte Shaxe. Diese Schaufel kann durch einige simple Handgriffe in einen Eispickel umgebaut werden. Außerdem ist Zubehör inkludiert, mithilfe welchem die Schaufel in Kombination mit K2 Ski (oder anderen Ski mit Löchern vorne und hinten) zu einem Rettungsschlitten umgebaut werden kann. BCA produziert außerdem auch anderes Equipment wie ein Neigungsmesser und dem BC Link, ein Gruppen Kommunikationsradio, welches im Gelände extrem von Vorteil sein kann!

paragraph-1593080231529

BCAs eigenes Airbag System: Float

Vervollständigt wird die Sicherheitsausrüstung mit dem Lawinenrucksack. Float ist BCAs eigens entwickeltes Airbag System, welches auch in K2 Lawinenrucksäcken genutzt wird. Im Falle einer Lawine, sorgt der Airbag für Auftrieb. Dies wird übrigens Paranusseffekt genannt. Float Rucksäcke gibt es in unterschiedlichen Größen bis maximal 42 Litern. Die Airbags werden mit komprimierter Luft aus einer Kartusche gefüllt. Toll an diesem System, ist, dass die Kartusche sehr einfach wieder befüllt werden kann. Du musst hierfür weder die Kartusche einschicken, noch eine neue kaufen. Stattdessen kann sie jede autorisierte BCA Auffüllstation kostenlos wieder befüllen. Das macht es übrigens auch einfacher, mit dem Rucksack zu fliegen, was nicht bei allen Systemen der Fall ist.


Wissen ist für BCA genauso wichtig wie gute Ausrüstung

Wie BCA es selber sagt, Wissen ist das A&O in Sachen Lawinensicherheit! Gut geübte und trainierte Skifahrer und Snowboarder, werden jene Stellen, die es zu vermeiden gilt, leichter erkennen. Außerdem werden jene sich viel leichter in einer Notsituation zurechtfinden. Daher legt BCA einen großen Fokus darauf, all jene, welche sich in den Schnee begeben, auch dementsprechend zu lehren. Eine Menge LVS-Geräte Checks, Trainings und Kurse, welche BCA jedes Jahr anbietet, bestätigen dies. Wenn du mehr über Lawinensicherheit lernen möchtest oder dir einen Kurs in deiner Nähe suchen möchtest, besuche unseren Blog!

paragraph-1593080231956