Home

Oneill

Die kalifornische Marke O´Neill wurde von Jack O´Neill gegründet, einem leidenschaftlichen Surfer. Heutzutage ist O´Neill schon lange nicht mehr „nur“ eine Surfmarke, sondern setzt auch beim Snowboarden und in Sachen Lifestyle Maßstäbe.
48Artikel

Mehr zu Oneill

VON DER SURF- ZUR LIFESTYLEMARKE


Alles begann mit der Erfindung des Wetsuits. Diese Errungenschaft von Jack O´Neill führte im Jahr 1952 zur Gründung des weltweit ersten Surfshops und wurde somit zur Geburtsstunde der gleichnamigen Firma. Bereits in den 1960er Jahren folgte die transatlantische Expansion und in der darauffolgenden Dekade erblickten die Neopren Skihose und der Surf-Leash das Licht der Welt. Da O´Neill seine Wurzeln in Nordkalifornien weiß, fungierte die Kraft der Natur stets als Seelenfutter für die Outdoor-Marke, getreu dem Motto „it´s always summer on the inside“. Dieses Motto wurde folglich in den eiskalten Wellen Nordkaliforniens in die Tat umgesetzt, indem Jack O´Neill mit seinem Neoprenanzug länger surfen konnte. Und obwohl der Firmengründer im Jahre 2017 im stolzen Alter von 94 Jahren in Santa Cruz, CA, verstorben ist, lebt seine Vision von funktionellen und innovativen Boardsport- und Lifestyle-Produkten bis heute weiter. Sie ist die Grundlage für alle von O´Neill erschaffenen Produkte und wird auch dich zu aufregenden und spannenden Outdoor Abenteuern inspirieren.


Selbstverständlich zeichnet sich die Markenphilosophie auch heute noch durch Innovationen in Sachen Style und Technologien aus – eben genau so, wie du dir deine Actionsport-Ausrüstung vorstellst! Neoprenanzug, Surf-Leash, die ersten nahtlosen Surfshorts – der innovative Spirit des Firmengründers trieb die Marke stets voran. Heute ist O´Neill breit aufgestellt und bereit, dich von Kopf bis Fuß mit dem hippsten Swag auszustatten. So gibt es zum Beispiel Skibekleidung, Langlaufbekleidung, Snowboardbekleidung, sowie Jacken, Hosen, Funktionswäsche, Mützen oder Outdoorbekleidung der fetzigen Marke. Und dabei kannst du diese Produkte auf der ganzen Welt finden. Durch die uneingeschränkte Begeisterung für die Actionsport-Kultur hat sich O´Neill der progressiven Weiterentwicklung verschrieben und somit als eine der führenden Lifestyle-Brands etabliert. So wurde beispielsweise in der jüngeren Vergangenheit der südafrikanische Profisurfer Jordy Smith zum Aushängeschild der Marke.

NACHHALTIGKEIT UND MENSCHENRECHTE


Das Thema Nachhaltigkeit ist auch bei O´Neill omnipräsent. Dazu gehört es, Verantwortung für die Gesundheit unseres Planeten zu übernehmen, Abläufe zu optimieren und gerechtere Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Lieferkette zu fordern und zu fördern. 1996 wurde von Jack O´Neill höchstpersönlich die Sea Odyssey gegründet, welche er selbst einst als das beste Projekt bezeichnete, das er je initiierte. Bei diesem Programm handelt es sich um einen Katamaran, der als Gastgeber für ein Meeres- und Umweltbildungsprogramm fungiert. Im Jahre 2018 kam bereits der 100.00ste Schüler an Bord. Hier bekommen junge Nachwuchsforscher die Gelegenheit, das neu ausgewiesene Wasserschutzgebiet Monterey Bay National Marine Sanctuary zu erkunden und ein tiefgreifendes Verständnis für das Meeresleben zu gewinnen.


Darüber hinaus hat es sich O´Neill zum Ziel gesetzt, den menschlichen Wohlstand zu steigern, natürliche Ressourcen verantwortungsvoll zu nutzen, den offenen Handel voranzutreiben und sich auf internationale Arbeitsnormen zum Schutz der Arbeitnehmerrechte zu fokussieren. So ist O´Neill zum Beispiel seit 2009 Mitglied der Amfori Business Social Compliance Initiative (BSCI). Um ein konkretes Beispiel zu nennen, setzt sich O´Neill in Bangladesch für die Aufklärung von Arbeitnehmern über deren Arbeitsrechte ein und engagiert sich stark im Gebäude- und Brandschutz des Landes. Im Jahre 2018 unterzeichneten die Kalifornier den Bangladesh Transition Accord, um die bereits erzielten Erfolge und Fortschritte im regionalen Bekleidungssektor zu bewahren und – nach Möglichkeit – auszubauen.