Home

Salewa

Durch das umfangreiche Produktsortiment mit alpiner Bergsportausrüstung, funktionaler Bekleidung und vielem mehr, zählt Salewa heute zu den erfolgreichsten Outdoor-Herstellern.  

Salewa Highlights

218Artikel
  • Preis
  • Preis
...

Die Geschichte der Marke Salewa geht in die 30er Jahre zurück, als der alpine Bergsport in den Kinderschuhen steckte und viele Gipfel noch unbestiegen waren. Das Unternehmen wurde im Jahr 1935 von Josef Liebhart gegründet und zunächst als Münchner Lederwarenfabrik bekannt. In den 50er Jahren wandelte sich der Unternehmensgeist mehr und mehr in die Richtung des Bergsports. Als Hersteller alpiner Ausrüstungsgegenstände nahm Salewa beispielsweise skandinavische Langlaufskier oder Skistöcke in seine Produktion auf und rüstete Expeditionsteams mit den nötigen alpinen Sport-Artikeln aus.

Salewa: Qualitativer Allround-Ausstatter

Heute zählt Salewa international zu den erfolgreichsten Outdoor-Herstellern. Das umfangreiche Produktsortiment für Damen, Herren und Kinder umfasst verschiedene alpine Bergsport-Ausrüstung, wie Klettergurte, Steigeisen, Schuhe oder Kletterhelme, funktionale Outdoor-Bekleidung und Rucksäcke zum Wandern sowie vielfältige Ausrüstungen und Zubehör im Bereich Wintersport. Zudem stellt Salewa hochwertige Zelte und Schlafsäcke her, die je nach Vorhaben für längere Trekking-Touren oder sogar für hochalpine Expeditionen geeignet sind. Besonders beliebt sind die Salewa Approach-Schuhe, wie die Wildfire GTX, Firetail GTX und MTN Trainer Modelle, die Alp Trainer Mid GTX Wander-, Trekking- und Bergschuhe, sowie die Hosen, Jacken, Shorts, Shirts, Hemden und Westen der Puez und Fanes Kollektionen.

Der Unternehmenserfolg zeigt sich weiterhin im Aufbau eines eigenen Athleten-Kaders, der die Marke Salewa international repräsentiert und als Botschafter für einen respektvolleren Umgang mit dem Bergsport und der Natur agiert. Da sich immer wieder neue Herausforderungen im Bergsport ergeben, ändert sich auch das Athleten-Team von Salewa von Zeit zu Zeit. 2009 wurden beispielsweise erstmals Sportler aus dem neuen Bereich Ski Mountaineering (eine technische Sportart, bei der bisher unerreichbare Gipfel mithilfe von Ski- und Kletterequipment bestiegen werden) aufgenommen. Zum Team gehören vorranging Alpinisten, Freerider und Paragleiter.

Als 1990 die Oberalp AG Salewa übernahm wechselte der Firmensitz des Unternehmens von München in das italienische Bozen in Südtirol. Das neue Headquarter in Bozen wurde 2011 fertiggestellt und spiegelt durch seine moderne Konzeption und Architektur in Form eines Bergkristalles den innovativen und fortschrittlichen Unternehmensgeist wieder. Neben einem Logistik- und Distributionszentrum sind in das Gesamtkonzept des neuen Hauptsitzes von Salewa auch ein Flagship Store sowie eine Kletterhalle integriert. Diese ist mit einer Kletterfläche von rund 2.000m² und einer Höhe von 24m die größte Kletterhalle Italiens und lädt Besucher zum ausgiebigen Klettern ein.

Salewa-Chef Heiner Oberrauch: „Als Familienunternehmen denken wir in Generationen.“

Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit sind ein essentieller Bestandteil der Unternehmensstrategie von Salewa. Respekt gegenüber der Natur, Ressourcen Einsparung und Verantwortung für Menschen und Gesellschaft werden von dem Outdoor-Unternehmen großgeschrieben. Neben der Verwendung von nachhaltigen Materialen und Technologien, wie RDS zertifizierter Daune, Recycling und Upcycling Initiativen, Material Innovationen und Reparaturservices, ist Salewa insbesondere auf nachhaltige und ethische Beschaffungs- und Produktionsstandards bedacht. Aus diesem Grund ist Salewa Mitglied der „Fair Wear Foundation“, einer unabhängigen Non-Profit Organisation, die sich für faire Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie einsetzt.

Salewa setzt auf Nachhaltigkeit

Salewa hat sich unser WIR DENKEN UM Label verdient. Es zeichnet besonders nachhaltig arbeitende Firmen aus. Wenn Du mehr über die Kriterien des Labels erfahren willst, informiere Dich in unserem Blog.