Info- und Bestelltelefon: +49 8856 9367133
deen
Home

Maloja

Sport Conrad | Maloja Brandstore

Maloja steht nicht nur für das Lebensgefühl, draußen in der Natur unterwegs zu sein – sondern auch für die Kombination von einzigartigem Style und Nachhaltigkeit. Entsprungen ist die Grundidee in einem kleinen Bergdorf in der Schweiz, am Malojapass im Engadin.

Sport Conrad | Maloja Brandstore

Maloja Highlights

707Artikel
  • Preis
  • Rabatt
  • Preis
  • Rabatt
...
Mehr zu Maloja

Warum ist Maloja eine WIR DENKEN UM Marke?

Seit der Gründung legt das Unternehmen Wert auf Ethik, Nachhaltigkeit, Achtung vor dem Menschen und der Natur sowie auf einen verantwortungsvollen Umgang mit allen Partnern. Als WIR DENKEN UM Marke zeichnet sich Maloja vor allem durch folgende Punkte aus:


- Das Unternehmen bekennt sich zu Verantwortung in der gesamten Lieferkette und verfolgt verantwortungsvolle Einkaufspraktiken

- Das Unternehmen verfolgt eine umweltfreundliche, ressourcenschonende Produktion

- Das Unternehmen führt eine eigene Produktionsstätte und lässt überwiegend in der EU produzieren mit kurzen Transportwegen


Mit einem guten Gefühl in der Natur unterwegs

Verantwortlich zu sein für das, was man tut – oder auch nicht tut -, ist für Maloja kein Trend, sondern eine Selbstverständlichkeit. „Soul in the woods“ war das Thema der ersten Kollektion und wurde zum Leitmotiv der Maloja-Gang, die ihren Hauptsitz in einem modernisierten Bauernhof im Bayerischen Rimsting gewählt hat. „Der Wunsch, mit einem guten Gefühl in der Natur unterwegs zu sein, spornt uns an, sie so wenig wie möglich zu belasten. Genauso wichtig sind uns aber auch Werte wie Ehrlichkeit, Authentizität, Respekt und Anstand.“ Deswegen betreibt Maloja eine eigene Produktionsstätte in Bulgarien. Insgesamt werden 70 Prozent der Produkte in Europa hergestellt. Um faire Arbeitsbedingungen sicherzustellen, arbeitet Maloja mit amfori BSCI zusammen – einer weltweiten Vorreiter-Organisation für sozialverträgliche Produktion – und setzt bei der Materialauswahl auf Zertifizierungen wie Bluesign, um einen schonenden Umgang mit den Ressourcen zu garantieren.

DAS MALOJA-GEFÜHL


Die Marke Maloja verdank ihren Namen einem kleinen Dorf in der Schweiz. Hier hatten die Gründer ein Powder-Erlebnis, das ihnen noch heute ein breites Grinsen ins Gesicht zaubert, wenn sie daran zurückdenken: Ein abgelegener Tellerlift, ein einziger von Nadelbäumen umsäumter Hang und unberührter Tiefschnee haben diesen Tag – irgendwo im Engadin – perfekt gemacht.


Seit dem war „Maloja“ für die Freunde ein Synonym für etwas Gutes und Schönes. Gleichzeitig wurde Maloja zum Inbegriff dafür, dass es sich lohnt eigene Wege zu gehen und dass es nicht viel braucht, um einen perfekten Tag zu erleben. Maloja vertritt die Meinung, dass man schöne Momente mit Freunden teilen sollte und möchte dieses „Maloja-Gefühl“ auch an uns weitergeben.


Bei Maloja im Chiemgau entspringen Saison für Saison die schönsten Ideen – Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Dabei versucht Maloja stets innovative Technologien mit dem typischen Maloja Design zu verbinden und auch Naturfasern verstärkt in Funktionsmaterialien einzusetzen.


Seit 2019 ist das Unternehmen beispielsweise ständig auf der Suche nach neuen Möglichkeiten, um die Naturfaser Hanf in den Kollektionen einzusetzen, denn „Hanf-Fasern sind von Natur aus schweiß- und geruchshemmend, regulieren sehr gut die Feuchtigkeit, trocknen schnell, wirken bei Hitze kühlend, sind abriebfest und natürlich antibakteriell“. Einen erfolgreichen Schritt hat das Unternehmen da bereits getan, denn das eigene Hemp Fleece besteht bereits zu mehr als der Hälfte aus natürlichen Fasern (31 % Hanf, 26 % Baumwolle).



"EVERY DAY FOR A GOOD MORROW"

FRÜHJAHR | SOMMER KOLLEKTION 2024 - Momente des Ankommens


Es gibt Momente des Ankommens, des Ausruhens und staunenden Genießens. Wir haben sie in vielen Jahresthemen gewürdigt. Doch jetzt liegt für uns, wie für so viele Menschen und Unternehmen, Veränderung in der Luft. Mehr als 30 Maloja-Kinder sind seit der Firmengründung 2004 auf die Welt gekommen. Welchen Beitrag können und müssen wir leisten, damit sie und die Folgegenerationen noch einen Planeten vorfinden, auf dem es sich zu leben lohnt?    


Der Klima- und Gesellschaftswandel ist für jeden ein Auftrag, sich mehr anzustrengen – so auch für uns. Eine Puzzle-Kollektion aus übriggebliebenen Materialien. Die Second Love-Initiative für gebrauchte Teile, die einem anderen Menschen neue Freude bringen. Ein Reparaturservice für beschädigte Teile sowie eine eigene Commuter-Linie, die für Arbeitswege per Rad wirbt. Der verstärkte Einsatz natürlicher, ungefärbter und recycelter Fasern. Und wann immer Styles den Multi-Sport-Einsatz erlauben, weisen wir das aus, auch um unsere Kollektion sukzessive zu verkleinern. Sogar im Design haben wir uns von Upcycle-Ästhetik inspirieren lassen, um aus achtlos Weggeworfenem unserer Konsumgesellschaft etwas Neues und Schönes zu kreieren.   Je ernster das Thema, desto wichtiger ist es uns, von einer aufmerksam wahrnehmenden und zur Aktivität mahnenden Zuversicht geleitet zu werden. Im Deutschen verwendet man für den Anbruch eines Tages und den nächsten Tag dasselbe Wort: Morgen oder eben morgen. Auf Englisch haben wir daraus „Good Morrow“ gemacht.


Es steht für die Zuversicht, mit der wir uns heute den Herausforderungen von morgen stellen. Nie zuvor haben wir ein Jahresthema so unmissverständlich als Appell an uns selbst aufgefasst. Nie haben wir mehr Herzblut investiert, um es möglichst durchgängig in unserer Kollektion umzusetzen, denn die neuen Teile von heute sind das, was wir in vielen Jahren entsorgen oder eben wiederverwerten.   Unsere neue Kollektion ist eine Einladung, sich wie wir als Teil einer Bewegung zu verstehen, die es gut meint mit diesem Planeten. Small steps. Everyday. Together. For a Good Morrow!