Produkt Test: Dynafit TLT Speedfit Tourenskischuh

„Nur 1190g pro Schuh?“ So oder so ähnlich muss wohl meine Reaktion ausgefallen sein, als ich das erste mal vom Dynafit TLT Speedfit Tourenskischuh hörte. Und gleich noch ein paar Gramm weniger, da ich nicht die Referenzgröße 27.5, sondern nur 27.0 brauche. Verlockender kann ein Test gar nicht anfangen. 

Mit dem TLT Speedfit hat Dynafit einen Tourenskischuh gebaut, der sich vor allem für schnelle, aufstiegsorientierte Pistentouren eignet. Und trotz seines geringen Gewichts, wird weder an Stabilität, Komfort, noch an der Kraftübertragung bei der Abfahrt gespart. Und genau nach diesen Angaben wollte ich den Schuh testen. Auf schnelleren Pistentouren, ohne zusätzliche Ausrüstung. Und um das ganze abzurunden, nahm ich gleich die Kombination aus Dynafit TLT Speedfit, Speedfit 84 Tourenski und TLT Speedfit Tourenbindung.

Aber fangen wir erstmal mit dem äußerem Erscheinungsbild an, bevor wir uns den inneren Werten widmen.

 

Außenschuh,  Verschluss und Sohle  des TLT Speedfit


Rein optisch trifft der Dynafit TLT Speedfit mit seiner matt schwarzen Schale und den neon gelben Schnallen und Schriftzügen den Zahn der Zeit. Sowohl der Aussenschuh als auch der Schaft werden aus Grilamid® gefertigt und sorgen für eine sehr gute Stabilität in der Abfahrtsposition. Alles bleibt da wo es sein soll. 

Bei der Verschluss-Mechanik greift Dynafit auf seine Ultra Lock System 2.0 Technologie zurück. Diese sorgt dafür, dass der Skischuh über eine einzige Schnalle eingestellt, geöffnet und geschlossen werden kann. Vorbei sind die Tage der langwierigen Handgriffe. Wie auch bei TLT 7 Tourenskischuh, kommen zwei Schnallen und ein Zugband beim TLT Speedfit zum Einsatz.  Sowohl die Schnallen als auch das Band lassen sich einfach und ohne viel Geschick justieren. Mit ein bisschen Übung lässt sich der Skischuh auch einhändig einstellen. Und auch beim Tragen von dünnen Handschuhen kann man die Verschlüsse recht leicht bedienen. 

Die Sohle des TLT Speedfit wird aus einer Pomoco Gummimischung hergestellt, die sich auch bei Temperaturschwankungen nicht verändert. Weder beim Gehen auf Asphalt, weichem Schnee noch Eis habe ich einen unsicheren Stand bemerkt.

Doch wie sieht es mit dem Innenleben des Tourenskischuhs aus?  

 

 
 

Innenschuh, Passform und Gehkomfort des TLT Speedfit


Der Custom Light Innenschuh verspricht genau das, was der Name Speedfit auch erwarten lässt. Die sehr weiche Pedax-Zunge gibt genug Spielraum, um schnell viele Meter zu machen und dennoch nicht an Stabilität zu verlieren. Generell ist der Innenschuh, so wie der gesamte Schuh, sehr sauber verarbeitet und natürlich ein Leichtgewicht. Auch das rausnehmen und wieder einsetzen in die Schale macht keinerlei Probleme. Doch wirklich überraschend ist die gute Wärmeisolierung. Anziehen, zumachen, loslaufen, warme Füße. Und das auch bei kalten Tagen.

Apropos anziehen. Dank der Dynafit Quick-Step-In Technologie fällt das Einsteigen wirklich kinderleicht. Mit weniger Handgriffen sitzt der Skischuh richtig und überzeugt auch bei der Passform. Pauschal lässt sich allerdings kaum einschätzen, wem der Schuh wirklich gut passt. Denn kein Fuß gleicht dem Anderen, und auch beim Dynafit TLT Speedfit hilft nichts anderes als ausgiebiges anprobieren und bewegen.

Was sich allerdings einschätzen lässt, ist der Gehkomfort des Schuhs. Hier überzeugt die Kombination aus den bereits erwähnten Komponenten Zunge und Sohle. Die Zunge ermöglicht ein einfaches und bequemes Gehen, egal ob im Ski oder ohne, und ohne das auf Stabilität verzichtet werden muss. Die Sohle sorgt für einen sicheren Stand, egal auf welchem Untergrund. Und egal ob die Skitour flach entlang am Hang verläuft, oder steilere Passagen zu bewältigen sind, der TLT Speedfit gibt genau das richtige Maß an Bewegungsfreiheit frei, ohne Stabilität zu verlieren und fühlt sich, dank des geringen Gewichts, nie als Last an.

Zwischenfazit Aufstieg Performance: Der Boot hält was er verspricht. Nahezu leicht wie eine Feder lässt der Skischuh sich bewegen und bewährt sich als optimaler Aufstiegsschuh.

Aber wie sieht es mit der Abfahrt aus?

 

Abfahrt Performance: Kann der TLT Speedfit auch hier überzeugen?


Kurz und knapp gesagt, ja. Oben angekommen werden nur noch schnell die Schnallen verschlossen, das Zugband richtig eingestellt, die Bindung von Aufstieg- auf Abfahrtposition geändert und schon kann es losgehen. Auffallend ist der stabile Halt und die sehr gute Kraftübertragung. Trotz des geringen Gewichts fällt es sehr leicht, den Druck auf die Kante zu bringen und den Ski perfekt zu führen. Drehungen gehen spielend leicht von der Hand und der Schuh sitzt sehr gut. Durch den Einsatz auf der Piste lässt sich allerdings nicht sagen, wie sich der Skischuh im Tiefschnee schlägt, dafür ist er aber auch nicht per se vorgesehen.

 

Fazit: Ein Tourenskischuh der glücklich macht


Was kann man von einem Skischuh erwarten der nur 1190g pro Schuh wiegt? Aufstiegsorientierte Performance – und genau das ist es auch was den Schuh ausmacht. Unkomplizierte Verschluss-Mechanik, gute Stabilität beim Aufstieg und auch bei der Abfahrt, Konzentration auf die wichtigsten Komponenten. Jeder, der einen Tourenskischuh für schnelle Pistentouren, und nicht den Weg ins offene Gelände sucht, sollte sich den Dynafit TLT Speedfit unbedingt einmal ansehen und vor allem ausprobieren. Mich hat Dynafit mit diesem Schuh überzeugt.